1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Hörspiele für Senioren

  8. >

Tonie-Projekt von Bürgern für Bürger

Hörspiele für Senioren

Lüdinghausen

Stadtbücherei und Stadt Lüdinghausen suchen Ehrenamtliche, die Tonie-Boxen mit Märchen und Geschichten besprechen. Die einfach zu bedienenden Tonabspielgeräte werden dann den Altenheimen in Lüdinghausen und Seppenrade zur Verfügung gestellt, können aber auch in der Bücherei ausgeliehen werdne.

Foto: Stadt

In einem Gemeinschaftsprojekt von Stadt, Stadtbücherei St. Felizitas und Bürgerschaft sollen Tonies für Senioren bespielt werden. Tonie-Boxen sind für Kinder konzipierte Tonabspielgeräte mit sehr einfacher Bedienung. Die würfelförmigen Boxen sind sehr beliebt und werden in der Stadtbücherei gerne und oft ausgeliehen, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung. Doch warum sollten nicht auch ältere Menschen Freude an ihnen haben?

Diese Frage hat sich die Lüdinghauserin Anke Brandmeier gestellt und ist mit ihrer Idee an die Stadt Lüdinghausen und die Bücherei herangetreten. Die Bücherei hat nun einige Boxen bestellt, die speziell für Senioren bespielt werden sollen. So können zum Beispiel beliebte Märchen oder Geschichten mit Lokalkolorit aufgenommen werden. Das Besondere: Die Boxen sollen von Bürgerinnen und Bürgern aus Lüdinghausen und Seppenrade selbst bespielt werden. So können zum Beispiel Schulklassen Märchen vertonen oder ältere Menschen ihre liebsten Sagen aufsprechen.

Einfache Handhabung

„Das ist ein tolles Projekt von Bürgern für Bürger“, findet Bürgermeister Ansgar Mertens. Nun hoffen die Beteiligten, dass sich viele Engagierte finden werden, die das Projekt für Senioren unterstützen möchten. „Die Tonies eignen sich prima für diesen Zweck, weil sie kinderleicht mit einer Hand bedienbar sind, ganz anders als früher ein Kassettenrekorder“, wird Brandmeier in dem Pressetext zitiert. So könnten auch ältere Leute mit Einschränkungen die Tonies alleine nutzen.

Einige Tonies werden nach dem Bespielen den Seniorenheimen in Lüdinghausen und Seppenrade übergeben. Die übrigen können in der Bücherei ausgeliehen werden. „Uns war sofort klar, dass wir uns an dem Projekt beteiligen möchten“, so Büchereileiter Peter Mählmann. Und: „Die Tonies sind bei unseren kleinen Besuchern sehr beliebt und werden es sicher auch bei älteren sein.“

Wer sich an dem Projekt beteiligen möchte, kann sich an die städtische Ehrenamtsbeauftragte Dagmar Stein unter d.stein@stadt-luedinghausen.de oder

 0 25 91/92 69 11 wenden. Der Zugang soll ganz niedrigschwellig erfolgen, sodass jeder Interessierte mitmachen kann. Koordiniert wird das Projekt im Anschluss von Julia Katthöfer, der Medienpädagogin der Stadtbücherei.

Startseite
ANZEIGE