1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Ideen der Kinder verwirklicht

  8. >

Neuer Spielplatz im Baugebiet Höckenkamp-Nord

Ideen der Kinder verwirklicht

Lüdinghausen

Zufrieden sind die Kinder der Klasse 3a der Ostwallgrundschule mit dem neuen Spielplatz im Baugebiet Höckenkamp-Nord. Denn etliche ihrer bei Bürgermeister Ansgar Mertens eingereichten Ideen wurden verwirklicht. Der eine oder andere Wunsch ließ sich allerdings nicht umsetzen.

Die Kinder waren begeistert davon, dass viele ihrer Ideen für den neuen Spielplatz umgesetzt worden sind. Foto: Stadt Lüdinghausen

Endlich ist er fertig, der Spielplatz im Baugebiet Höckenkamp-Nord. Das freut besonders die Kinder, die in der Nachbarschaft wohnen. Mit einigen von ihnen traf Bürgermeister Ansgar Mertens sich vor Ort, denn sie haben einen großen Anteil daran, wie der Spielplatz gestaltet wurde.

Wünsche auf Bildern festgehalten

Die Mädchen und Jungen der Klasse 3a der Ostwallgrundschule haben sich im vergangenen Jahr viele Gedanken gemacht, welche Wünsche sie für den neuen Spielplatz haben. Auf Bildern haben sie ihre Vorstellungen zum Ausdruck gebracht und sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin Brigitte Bisping-Renze im Juni 2021 an Bürgermeister Ansgar Mertens übergeben. Ein Jahr später schauten nun alle gemeinsam, welche Ideen umgesetzt werden konnten. „Die rote Schaukel sieht fast genauso aus wie ihr sie gemalt habt“, sagte Mertens. Auch ein großes Klettergerät mit Hängeseilen, das viele Kinder sich gewünscht hatten, wartet auf die kleinen Eroberer. Auf einem Drehspiel können die Kinder prüfen, ob sie schwindelfrei sind, heißt es in einer Pressenotiz.

Inklusive Elemente

„Eine Achterbahn habt ihr aber nicht gebaut“, stellten die Kinder fest. Dass dafür nicht genug Platz war, leuchtete ihnen schnell ein. Auch eine Seilbahn konnte auf dem Gelände nicht installiert werden – das wäre zu laut für die Anwohner gewesen. „Aber wenn ihr Seilbahn fahren wollt, könnt ihr die beiden tollen, neuen Spielplätze an der Burg Lüdinghausen und der Burg Vischering nutzen“, sagte Mertens.

Ein Trampolin fehlt noch. Es soll aber noch installiert werden. Bäume, Hecken und Sträucher als Schattenspender werden ebenfalls noch gepflanzt – allerdings ist dies erst im Herbst möglich, weil es im Frühjahr leider zu trocken war, heißt es weiter. Viele Spielgeräte können inklusiv genutzt werden, so zum Beispiel das Drehspiel, die Schaukel, die Tischtennisplatte und das Trampolin. Sogar der Seilparcours hat inklusive Elemente, wie das Lümmelnetz oder die niedrigen Balanciermöglichkeiten.

Startseite
ANZEIGE