1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Im Einklang mit der Natur

  8. >

Helms Gitarrenwanderungen

Im Einklang mit der Natur

Lüdinghausen

Musiker Helm van Hahm hat sich schon immer gerne in der Natur aufgehalten, denn sie dient ihm seit jeher als Ruhepol und als Inspirationsquelle für seine unzähligen Kompositionen. Bei seinen Gitarrenwanderungen vereint er seine Leidenschaften und nimmt sein Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die Lüdinghauser Landschaft.

Ann-Christin Frank

Musiker Helm van Hahm hat für jede Stimmung den passenenden Song parat. Bei seinen Gitarrenwanderungen lässt er diese vor einem exklusiven Publikum erklingen. Foto: acf

Wandern in der Natur entspannt und ist im vergangenen Jahr von vielen wieder ganz neu entdeckt worden. Musiker Helm van Hahm hat sich schon immer gerne in der Natur aufgehalten, denn sie dient ihm seit jeher als Ruhepol und als Inspirationsquelle für seine unzähligen Kompositionen.

Im vergangenen – eher kulturlosen – Jahr hat der Musiker dann den Beschluss gefasst, seine beiden Leidenschaften zu verbinden und mit einem kleinen Publikum Gitarrenwanderungen zu unternehmen.

„Ich nutze dabei die Natur als Bühne und mache am Wegesrand mit meiner Gitarre Rast, um zwei halbstündige Konzerte während der Wanderung zu spielen“, erklärt der studierte Musiker.

Bis zu 15 Personen können an einer solchen Wanderung teilnehmen. „Zur Begrüßung gibt es immer einen Sekt, der lockert die Stimmung und lässt die Leute mit- und untereinander ins Gespräch kommen“, schmunzelt Helm van Hahm aus Erfahrung. Denn: Im vergangenen Herbst hat er bereits einige Wanderungen im Münsterland durchgeführt. Nun möchte er mit seinem wandernden Publikum die Wasserburgen Lüdinghausens erkunden.

Die Strecke geht über rund sieben Kilometer und startet an der Burg Vischering. „Natürlich habe ich meine Gitarre beim Wandern auf dem Rücken und kann jederzeit pausieren, wenn sich ein schönes Plätzchen am Wegesrand findet“, erklärt er und macht allen die Gitarrenwanderung schon mal schmackhaft: „Bei mir gibt’s lecker Gitarreneintopf aus Folk, Blues, Jazz, Pop, Rock, Krimi- und Filmmusik. Gewürzt mit Witz, Groove und Liebe.“

Für die ersten beiden Touren rund um die Lüdinghauser Burgen hat der Musiker schon zwei Termine angesetzt. Jeweils sonntags geht es am 28. März und am 25. April mit seinem Publikum auf Wanderschaft – und zu erzählen hat Helm van Hahm dabei einige Anekdoten. Denn: „Bevor ich die Idee in die Tat umgesetzt habe, war ich häufig mit meiner Gitarre im Kanu in den Wäldern Skandinaviens unterwegs und habe viele Eindrücke in der Natur in mich aufgesogen“, sagt der Musiker und Naturliebhaber.

Auch aus seiner Zeit in der er in verschiedenen Bands gespielt hat, hat er ebenso einiges zu berichten. Mit dem Gitarrenduo „Helm & Heik“, das nur Filmmusik auf zwei Gitarren spielte, hat er noch ein riesiges Repertoire verschiedenster Kimi-Melodien parat – von James Bond über Miss Marple bis hin zu Pink Panther.

Tickets für die Gitarrenwanderungen am 28. März und am 25. April um 10.30 Uhr gibt es über die Homepage. Dort lassen sich auch private Gitarrenwanderungen für kleine Gruppen anfragen und buchen.

Startseite
ANZEIGE