1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Kerzen zum Gedenken

  8. >

Gottesdienste: Schweigeminute für Corona-Opfer

Kerzen zum Gedenken

Lüdinghausen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Gedenken an die Corona-Toten für Sonntag (18. April) aufgerufen. Daran beteiligen sich auch die katholische und die evangelische Kirchengemeinde in Lüdinghausen.

Ann-Christin Frank

Von 13 bis 18 Uhr Foto: colourbox

Auch Lüdinghausen beteiligt sich am Sonntag (18. April) am gemeinsamen Gedenken an die Corona-Verstorbenen und folgt damit dem Aufruf des Bundespräsidenten. Im Zuge der Pandemie, den Phasen des Lockdowns und den geltenden Abstandsregeln, ist Trauer oft viel zu kurz gekommen.

Pfarrer Benedikt Elshoff wird in den Gottesdiensten in St. Felizitas und St. Dionysius eine Schweigeminute für die Corona-Opfer abhalten. „Zwischen den Gottesdiensten wird die Kirche von 13 bis 18 Uhr für alle offen stehen, die eine Kerze an der Mutter Gottes zum Gedenken anzünden möchten“, sagt Elshoff.

Auch Pfarrerin Silke Niemeyer nimmt in dem Open-Air Gottesdienst auf der Wiese vor der Burg Vischering das Thema auf. „Wir sind Gedanklich auch bei den Pflegendenden und Angehörigen“, sagt sie und ergänzt: „Um 15.30 läutet für 30 Minuten die Totenglocke“ an der evangelischen Kirche an der Burg (Klosterstraße).

Startseite