1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Klimaneutrale Mobilität im Blick

  8. >

Verkehrskonzept setzt auf Bürgerbeteiligung

Klimaneutrale Mobilität im Blick

Lüdinghausen

Das komplette Verkehrskonzept der Steverstadt soll überarbeitet werden. Vor allem an der Fahrradfreundlichkeit soll gearbeitet werden. Dabei setzt das beauftragte Ingenieurbüro aus Bochum auf intensive Bürgerbeteiligung und Klimaneutralität. Der Masterplan Mobilität wurde im Umweltausschuss vorgestellt.

Von Marion Fenner

Michael Pieper (v.l.) Leiter des Fachbereichs Ordnung und Verkehr, Bürgermeister Ansgar Mertens, Bauamtsleiterin Ellen Trudwig, Dr. Lothar Bondzio von der Ingenieursgesellschaft Brilon Bondzio Weiser und Verwaltungsleiterin Theresa Südfeld stellten die Pläne für das Mobilitätskonzept vor. Foto: Marion Fenner

„Der Masterplan Mobilität soll einen wichtigen Meilenstein bezüglich der verkehrlichen Entwicklung in der Stadt setzen.“ Bürgermeister Ansgar Mertens freut sich, dass die Stadt damit einen großen Schritt in Richtung klimaneutrale Mobilität gehen will. Rund 100 000 Euro wird das Konzept für den Masterplan kosten, ein Viertel davon könne über eine Landesförderung finanziert werden, der Rest komme aus dem städtischen Haushalt, erklärt Ellen Trudwig, Leiterin des Amtes für Bauen und Planen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!