1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Konzert mit mehr als 20 Instrumenten

  8. >

KAKTuS präsentiert „Nomadian“

Konzert mit mehr als 20 Instrumenten

Lüdinghausen

Mehr als 20 Instrumente hatte das Trio „Nomadian“ für seinen Auftritt im Rahmen des Sommerfestivals des KAKTuS Kulturforums mitgebracht. Diese melodische Vielfalt gefiel dem Publikum außerordentlich.

Das Trio „Nomadian“ und der chilenische Musiker Foto: KAKTuS

Auch der zweite Streich im Programm des KAKTuS Sommerfestivals war ein echtes Highlight. Der Kulturverein hatte dazu das Trio „Nomadian“ zu Gast im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen, heißt es in einer Mitteilung des Kulturforums. Die drei Musikerinnen aus der Eifel (Uta Horstmann, Dr. Nicole Besse und Nele Sterckx ) sind unter diesem Namen unterwegs. Für Uta Horstmann und Nicole Besse war der Auftritt fast ein Heimspiel, denn sie sind gebürtig aus Olfen und Lüdinghausen.

In fünf Sprachen spielte und sang das Trio eigene Songs, Musik und Klangstücke und auch einige Coversongs, beispielsweise von Mercedes Sosa oder Jennis Joplin. Mehr als 20 verschiedene Instrumente wurden vorgestellt, darunter Geigen, Cello, Gitarre, und auch ganz exotische wie Handpans, Didgeridoo und Motako. Als Gastgeschenk brachten die Vollblutmusikerinnen den Gitarristen und Flötenspieler Dr. Carlos Poblete Lagos aus Santiago de Chile mit, der zur Zeit als Musikpädagoge an der Uni München lehrt.

Nach einem besinnlichen Auftakt folgten dann kräftige lebensprühende Songs, die mit furioser Geigenmusik sogar zum Mittanzen verführten. Carlos Poblete Lagos glänzte mit zwei Solostücken auf der Gitarre und verstärkte im Konzert das Trio mit der Flöte oder dem Charango. Spanische und französische Lieder trugen gegen Ende des dieses langen Abends echtes Urlaubsfeeling bei.

Startseite
ANZEIGE