1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. „LandArt“ zum 30. Geburtstag

  8. >

Jahreshauptversammlung der Kunst- und Kulturinitiative Senden

„LandArt“ zum 30. Geburtstag

Senden

Ihren 30. Geburtstag feiert die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) mit der Ausstellung „LandArt“ im Bürgerpark. Während der Vollversammlung stieß der Bericht über dieses Projekt auf ein besonderes Interesse bei den Mitgliedern.

Der KukiS-Vorstand feiert 30 Jahre Kunst-und Kulturinitiative Senden (v.l.): Veronika Hilger, Johanna Brusdeilins, Horst Becker, Iris Weintz, Susanne Nagel-Eckey und Lydia Braun. Nicht auf dem Foto ist Beate Puls. Foto: KuKiS

Die Vollversammlung der Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) verlief im 30. Jahr ihres Bestehens kurz und knackig. Vorstandswahlen standen nicht auf der Tagesordnung, und die Versammlung konnte den Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer wegen der „perfekt geführten Kasse“ zügig entlasten.

Vorsitzende Iris Weintz erinnerte in ihrem Rückblick an die erfolgreiche Herbst-Ausstellung „KunstStücke unterwegs“ in den Bussen der RVM. Dort sollen demnächst sogar wieder einige Kunstwerke auf die Reise geschickt werden. Auch auf die derzeit anlässlich des Maifestes flatternden Fahnen der KuKiS im Ortskern von Senden wies Weintz hin. Das Fahnenprojekt findet bereits zum 24. Mal statt.

Mal- und Zeichenkurse finden wieder statt

Die regelmäßigen Mal- und Zeichenkurse konnten stattfinden, natürlich nach den jeweils aktuell geltenden Corona-Bestimmungen. Weitere Veranstaltungen wie Dia-Vorträge und die Ausstellung „Ruhrgebiet und Münsterland“ mussten wegen Corona erneut verschoben werden, bedauerte Weintz.

Spannend für die Mitglieder wurde es, als Iris Weintz und Johanna Brusdeilins als Projektleiterin vom aktuellen Stand der Jubiläumsausstellung „LandArt“ im Bürgerpark berichteten. Dort werden gemeinsam mit der Kunstschule, die ebenfalls 30 Jahre alt wird, 20 Exponate in der Landschaft rund um die Stever präsentiert. Da die Ausstellung bereits am kommenden Sonntag (15. Mai) um 11 Uhr am Platz an der Stever/Wortbach eröffnet wird, haben die ersten Künstler angefangen, ihre Objekte aufzubauen. Diese fanden schon reichlich Interesse bei den Passanten.

Jahresausstellung „KünstStücke“ im Rathaus

Ein Flyer mit Lageplan und vorgeschlagenem Rundweg liegt bei der Gemeinde aus. Zur Eröffnung sind alle Interessierten eingeladen, die Künstler und Künstlerinnen werden an ihren Werken Rede und Antwort stehen.

Zur weiteren Jahresplanung der Kunst- und Kulturinitiative Senden berichtete Iris Weintz, dass das neue Jahresprogramm in Arbeit sei, man könne sich wieder auf ein weit gefächertes Programm freuen – soweit die Corona-Situation dies zulasse. Auch die Jahresausstellung „KunstStücke“ im Rathaus wurde schon terminiert. Die Eröffnung ist für 7. Oktober (Freitag) geplant.

Startseite
ANZEIGE