1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Löwe von Münster kehrt zurück

  8. >

Escape-Room öffnet wieder vom 1. bis 9. Oktober

Löwe von Münster kehrt zurück

Lüdinghausen

Auf die Spuren der predigt des münsterischen Bischofs von Galen begeben sich im Oktober Schulklassen und andere Gruppen. Dann öffnet sich der Escape-Room „Der Löwe von Münster“.

Laden ein in den Escape-Room: Thorsten Neuhaus, Pastoralreferent in St. Felizitas, Veranstalter Amandus Petrausch und Matthias Hecking, Erfinder und Betreiber des Escape-Room. Foto: privat

Der Escape-Room „Der Löwe von Münster“, der 2019 von über 400 Schülern und über 200 Gästen gebucht wurde, kommt zurück nach Lüdinghausen. Vom 1. bis 9. Oktober sind zwei gleiche Spielräume in der Burg Lüdinghausen aufgebaut. Veranstalter sind Amandus Petrausch, die Kirchengemeinde St. Felizitas und die Familienbildungsstätte.

Der Escape-Room sei eine Reise in die Vergangenheit, heißt es in einer Pressemitteilung. Eine Gruppe von vier bis acht Personen reist in das Jahr 1941 und spielt eine Gruppe von Pfadfindern. Ihr Ziel ist es, die versteckte und verbotene Predigt von Bischof Graf von Galen zu finden. In einem zeitgemäß gestalteten Raum muss die „Pfadfindergruppe“ viele Rätsel und Aufgaben lösen, um an die verbotenen Predigten zu kommen.

Neben Schulklassen, die vormittags die Räume nutzen können, haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich anzumelden. Die Teilnehmer müssen geimpft, genesen und getestet sein, ein vorheriger kostenloser Test ist möglich. Die hohen und großen Räume und das Corona-Schutzkonzept böten gute Corona-Schutzbedingungen.

Die Gebühr für den Eintritt beträgt für eine Schulklasse 100 Euro (zwei mal zwei Räume parallel), für Jugend- und Gemeindegruppen vier Euro pro Person (maximal 50 Euro, zwei Räume parallel) und für öffentliche Gruppen pro Raum 80 Euro. Für den Betrieb werden noch interessierte Spielleiter gesucht, die die Gruppen mit betreuen können.

Anmeldungen sind analog möglich in der Familienbildungsstätte und unter

 0 25 91/98 90 90 oder digital im Internet. Schulen erhalten weitere Infos auch unter

 0 15 22/8 93 09 33 sowie per E-Mail an:

amanduspetrausch @gmx.de.

Startseite