1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Lüdinghauser Schulleiter lehnen GEW-Vorstoß ab

  8. >

Abi-Prüfungen in Corona-Zeiten

Lüdinghauser Schulleiter lehnen GEW-Vorstoß ab

Lüdinghausen

Da sind sich die Anton-Chefin Elisabeth Hüttenschmidt und Cani-Schulleiter Michael Dahmen einig: Vom Vorstoß der Vorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Marlis Tepe, die Abiturprüfungen wegen der Corona-Pandemie notfalls ausfallen zulassen, halten sie nichts. Sie setzen auf das Modell des vergangenen Jahres.

Peter Werth

Der Vorschlag, die Abiturprüfungen in diesem Jahr wegen der grassierenden Corona-Pandemie notfalls ausfallen zu lassen, stößt bei Elisabeth Hüttenschmidt und Michael Dahmen, den Leitern der beiden Gymnasien in Lüdinghausen, auf keine Gegenliebe. Foto: dpa/ae

Als hätten sie sich abgesprochen, so fallen die Reaktionen von Elisabeth Hüttenschmidt, Leiterin des St.-Antonius-Gymnasiums, und Michael Dahmen, Direktor des Gymnasiums Canisianum, auf den Vorstoß der Vorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Marlis Tepe, aus. Die hatte vorgeschlagen, angesichts der Corona-Pandemie die Abiturprüfungen notfalls ausfallen zu lassen. „Da halte ich nichts von“, kommentieren beide Schulleiter auf WN-Anfrage wortgleich diese Idee.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!