1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. „Paten der Nacht“ über unnützes Licht

  8. >

„Earth Night“ am 23. September

„Paten der Nacht“ über unnützes Licht

Lüdinghausen

Die „Earth Night“ am 23. September will einmal mehr auf sogenannte Lichtverschmutzung aufmerksam machen. In Lüdinghausen engagieren sich die „Paten der Nacht“ in dieser Frage.

-wer-

Den „Paten der Nacht“ ist es zu nächtlicher Stunde zu hell in der Stadt. Sie rufen auch zur Teilnahme an der „Earth Night“ am 23. September auf. Foto: NadineWenge/LH-Marketing

„Wir wollen die Stadt nicht dunkel machen. Aber auf unnützes Licht sollte nachts verzichtet werden“, erklärt Paul Steinebach den Ansatz der „Paten der Nacht“, die auf die „Earth Night“ am 23. September (Freitag) aufmerksam machen. Dann werden weltweit – je nach Ortszeit – ab 22 Uhr für eine ganze Nacht alle Lichtquellen ausgeschaltet und so ein Zeichen gegen zunehmende „Lichtverschmutzung“ zu setzen. Mitmachen kann dabei jeder – Privatpersonen, aber auch ganze Städte. Die Lüdinghauser Aktivisten der Gruppe „Paten der Nacht“ rufen alle zur Teilnahme auf. „Jetzt hat uns das Thema eingeholt“, sagt dazu Paul Steinebach. Viele würden wohl eher mitmachen, weil es angesichts explodierender Energiepreise „an den Geldbeutel geht“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE