1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Radtouren nehmen Fahrt auf

  8. >

ADFC tritt wieder in die Pedale

Radtouren nehmen Fahrt auf

Lüdinghausen

Nach langer Pause startet der ADFC ab 5. Juli wieder seine beliebten Feierabendtouren. Auch eine Familienradtour und andere Angebote sind in Planung.

Im Garten von Wilhelm Beckmann trafen sich Organisatoren des ADFC zur Lagebesprechung. Foto: ADFC

Endlich ist Sommer – die Biergärten sind offen und das durch die Corona-Pandemie eingeschränkte Leben normalisiert sich wieder. Höchste Zeit, für die Aktiven im ADFC sich zusammen zu setzen, um den Neustart der Radtouren und der anderen ADFC Aktivitäten zu besprechen. Wilhelm Beckmann, der beim hiesigen ADFC für den Internetauftritt verantwortlich ist, hatte seinen schattigen Garten für das Treffen zur Verfügung gestellt. Dort kamen die anwesenden Radtourenleiter und Sprecher der Arbeitsgruppen schnell zu ihren Beschlüssen, teilt der ADFC mit.

Registrierung über Luca-App genügt

So sollen die beliebten Feierabendtouren am Montag und Mittwoch ab dem 5. Juli wieder aufgenommen werden. Die einzige pandemiebedingte Auflage ist zur Zeit die Registrierung der Mitradler. Dafür soll, wenn möglich, die weit verbreitete Luca-App genutzt werden. Montags sind jeweils eine schnelle Tour und eine Pättkestour vorgesehen. Die Ausfahrten starten um 19 Uhr am Marktplatz.

Die Mittwochstour wird vorerst nur alle zwei Wochen angeboten, weil weitere Tourenleiter fehlen und auch bei den schnellen Donnerstagstouren ist die kontinuierliche Durchführung noch nicht ganz gesichert. Der ADFC bittet seine Mitglieder, sich zu melden, wenn sie gerne auch als Tourenleiter tätig sein möchten.

Die geführten Tagestouren werden wie geplant stattfinden. Sie sind auf der Webseite des ADFC Lüdinghausen und im Tourenkatalog der ADFC-Ortsgruppe Münster aufgeführt, Zur Teilnahme ist aber eine vorherige Anmeldung auf der Webseite erforderlich.

Tour zum Kinderbauernhof

Auf Antrag von Manfred Döpper soll am 21. August (Samstag) eine Familienradtour zum Kinderbauernhof „Heupferdchen“ stattfinden. Dabei können auch kleinere Kinder mitradeln, oder Oma und Opa können auf das Angebot an Lastenrädern oder Kindertransportanhängern zurückgreifen.

Am Lüdinghaus soll in Kooperation mit LH Marketing ein Infopunkt des ADFC eingerichtet werden. Dort liegen dann Flyer und Prospekte aus, und es kann auch Kontakt mit dem ADFC aufgenommen werden, heißt es in der Mitteilung.

Der Neustart des Fahrsicherheitstrainings war bereits im Vorfeld des Treffens beschlossene Sache. Die erste Veranstaltung findet am 17. Juli statt. Die Arbeitsgruppe Radverkehr wird durch Manfred Piotrowski im Projektbeirat zum Lüdinghauser Mobilitätskonzept vertreten.

Die um ein Jahr verschobene Mitgliederversammlung soll dann am 4. November durchgeführt werden.

Startseite