1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Sicherheit auf Pedelec und Rad trainieren

  8. >

ADFC Lüdinghausen lädt ein:

Sicherheit auf Pedelec und Rad trainieren

Lüdinghausen

Der ADFC Lüdinghausen möchte zu mehr Sicherheit im Radverkehr beitragen. Deshalb bietet der Verkehrsclub ein Sicherheitstraining für Radfahrer und Pedelecfahrer an.

Manfred Piotrowski (v.l.) und Norbert Beisenkroll leiten das ADFC-Sicherheitstraining für Radler und Pedelecfahrer, das am 17. Juli auf dem Schulhof des Richard-von Weizsäcker-Kollegs stattfindet. Foto: ADFC

Jede Woche ist in der Zeitung von Unfällen zu lesen, an denen Radfahrer beteiligt sind. „Das liegt zum Teil am stark gestiegenen Radverkehr während des Lockdowns, aber sicher auch im Umgang mit dem Rad im immer dichter werdenden Straßenverkehr“, beurteilt der ADFC Lüdinghausen die Entwicklung. Der Verkehrsclub für Fahrradfahrer möchte zu mehr Sicherheit im Radverkehr beitragen und bietet deshalb schon seit einigen Jahren ein Sicherheitstraining für Radfahrer und Pedelecfahrer an, heißt es in einer Mitteilung des ADFC.

In diesem, speziell zugeschnittenen Programm, gibt es Übungen, wie das Umfahren von Hindernissen, Gleichgewichtstraining und das Wenden auf engstem Raum. Auch punktgenaues Bremsen und das plötzliche Bremsen in Gefahrensituationen sind lebenswichtig und werden deshalb besonders intensiv geübt, um Stürze zu vermeiden, heißt es weiter.

Durch die Auflagen während der Zeit des Corona-Lockdowns musste auch dieses ADFC-Angebot leider ausgesetzt werden. Das erste Sicherheitstraining wird jetzt, im Einklang mit den geltenden Lockerungen, am 17. Juli (Samstag) durchgeführt. Das circa drei stündige Training für maximal zwölf Teilnehmer wird von Manfred Piotrowski und Norbert Beisenkroll geleitet. Dabei wird mit dem eigenen Rad oder Pedelec geübt. Die Benutzung eines Fahrradhelms wird dabei empfohlen.

Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich und ausdrücklich sind auch Radler eingeladen, die nicht Mitglied des ADFC sind. Anmeldung im Internet unter luedinghausen.adfc.de. Dort finden Interessierte auch weitere Informationen und einen Flyer zum herunterladen.

Für Rückfragen steht Manfred Piotrowski, 0 25 91/ 9 80 23 94 oder E-Mail: m.piotrowski@adfc-lh.de, zur Verfügung.

Das Fahrrad-Sicherheitstraining am 17. Juli findet auf dem Schulhof des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs, Auf der Geest 2, in Lüdinghausen statt. Es beginnt um 10 Uhr. Für ADFC-Mitglieder betragen die Kosten 5 Euro, wer nicht Mitglied im Fahrradclub ist, zahlt 10 Euro. Je nach Bedarf wird der ADFC Lüdinghausen weitere Termine für das Fahrrad-Sicherheitstraining anbieten, die rechtzeitig in unserer Zeitung und auf der ADFC Webseite veröffentlicht werden.

Startseite