1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Sonderinventur mit „Storno“

  8. >

Kabarett am 20. August auf Burg Vischering

Sonderinventur mit „Storno“

Lüdinghausen

Die drei „Storno“-Kabarettisten Thomas Philipzen, Jochen Rüther und Harald Funke treten am 20. August auf der Burg Vischering auf. Tickets gibt es ab Mittwoch (20. Juli) bei Lüdinghausen Marketing.

Jochen Rüther (v.l.), Thomas Philipzen und Harald Funke sind „Storno“. Die Kabarettisten treten auf Einladung der Freunde der Kleinkunst am 20. August an der Burg Vischering auf. Foto: Achim Hennecke

Schon im vergangenen Jahr gratulierten Thomas Philipzen, Jochen Rüther und Harald Funke der Burg Vischering zum 750-jährigen Jubiläum mit einem Open Air. Doch weil ansonsten viele Veranstaltungen aufgrund von Corona zum runden Geburtstag ausfallen mussten, wird das Jubiläum 2021 einfach nachgeholt. Und da darf „Storno“ natürlich mit einer neuen Sonderinventur auch nicht fehlen.

Die Lüdinghauser Kulturinitiative „Freunde der Kleinkunst“ (FKK) gratuliert als Veranstalter mit dem Gastspiel des beliebten Kabaretttrios aus Münster der Burg und dem Kreis Coesfeld zu dem Jubiläum. Am 20. August (Samstag) findet der Auftritt ab 20 Uhr unter freiem Himmel im Schatten der Burg statt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Den Finger in politische Wunden legen

Da die FKKler mit einer großen Nachfrage rechnen, weisen sie auf die Verkaufsmodalitäten hin. Die Tickets kosten bei freier Platzwahl 25 Euro. Sie sind ab Mittwoch (20. Juli) persönlich bei Lüdinghausen Marketing (Borg 4) erhältlich. Alternativ können sie auch an diesem Tag ab 10 Uhr per E-Mail (info@freunde-der-kleinkunst.de) bestellt werden.

Eine Inventur ist bekanntlich die Erfassung vorhandener Bestände, um dabei Ungereimtheiten ans Tageslicht zu fördern. Genau das tut „Storno“ und legt dabei genüsslich den Finger in politische und sonstige Wunden: Funke, Philipzen und Rüther durchforsten die aktuelle Lage der Dinge jährlich neu, um Abseitiges, Bewährtes und Skurriles aufzutischen. Das Ergebnis ist eine stets aktuelle Sonderinventur, die es in sich hat. Sie zeigt: Regelmäßiges Drücken der Storno-Taste ist auch in der helleren Jahreszeit Balsam auf den Seelen des Publikums. „Aktueller und skurriler Stoff wird zu vehementem Politentertainment mit feinen musikalischen Noten“, so die Veranstalter.

Startseite
ANZEIGE