1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Sportlich und finanziell top

  8. >

Reiterverein Seppenrade blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Sportlich und finanziell top

Seppenrade

Der Reitverein Seppenrade hat das vergangene Jahr nicht nur sportlich, sondern auch finanziell sehr gut abgeschlossen, wie der Vorstand auf der Generalversammlung im Reiterstübchen am Samstag den zahlreichen Mitgliedern mitteilte.

Michael Beer

Sichtbarer Beleg für die gute Vereinsarbeit bei den Seppenrader Reitern – auch der Nachwuchs war bei der Jahreshauptversammlung zahlreich vertreten. Foto: mib

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Alfons Nienhaus wurde dem in der letzten Woche verstorbenen Stallmeister Helmut Göldner gedacht. Geschäftsführer Ludger Hellkuhl legte anschließend ein beeindruckendes Zahlenwerk vor. „2015 war für uns ein ganz hervorragendes Jahr. Die guten Zahlen liegen darin begründet, dass viele Gelder durch unser Sponsoring und die Werbung sowie durch Spenden an den Verein flossen. Ein ganz besonderer Dank gilt hier Alfred Helmig, aber auch den Mitgliedern, die durch ihre enorme Eigenleistung zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben. So können wir die Schulden für den Hallenbau weiter abbauen“, sagte Hellkuhl.

Da war die einstimmige Entlastung reine Formsache. Zügig gingen auch die Vorstandswahlen über die Bühne. Alfons Nienhaus, seit 1999 Vorsitzender, wurde für drei weitere Jahre wiedergewählt, ebenso Mechthild Gebbe als Vertreterin der Ponyreiter. Karl Niehues, elf Jahre Vertreter der Fahrer, und einer der „Poliere“ beim Bau der Reithalle, stellte sich nicht zur Wiederwahl. Er wurde mit einem Geschenk verabschiedet. Heribert Große Bordewick übernimmt sein Amt. Sabine Mevenkamp wurde als stellvertretende Jugendwartin von der Versammlung bestätigt. Heidrun Gluch und Angelika Helmig werden die Kasse prüfen.

Die sportlichen Erfolge hatte der Verein bereits im Rahmen der Fuchsjagd im Herbst gewürdigt. Aktivensprecherin Sophia Horstmann zeichnete im Rahmen der Versammlung nun die Besitzer der besten Pferde sowie der erfolgreichsten Reiter 2015 aus. Das waren bei den Junioren: Chiara Domhöver, vor Leonie Alichmann und Mirja Brüggemann; bei den Jungen Reitern: Patrick Hellkuhl, vor Lena Nopto und Stephan Hellkuhl, und den Senioren Florian Karns, vor Ann-Kathrin Helmig und Vera Engbert. Blumen gab es für Marion Alichmann, Sabine Mevenkamo und Alina Friedhoff, die mit viel Geduld und Hingabe den Nachwuchs auf das Reiterabzeichen vorbereitet hat, sowie ein Essensgutschein für Norbert Dinkheller, der seit vielen Jahren die tolle Reitanlage in Schuss hält.

Zum Schluss des Abends gab es noch Hinweise zum Auf- und Abbau für die „Rosendorf Classics“ vom 18. bis 20. März auf der Ondruper Anlage.

Startseite