1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Tafel braucht Unterstützung

  8. >

Spenden für Weihnachtsüberraschungen

Tafel braucht Unterstützung

Lüdinghausen

Die Tafel Lüdinghausen will ihre Kunden zu Weihnachten überraschen. Die Ausgabe der Tüten erfolgt am Montag (14. Dezember). Dafür sucht die Tafel noch Kaffee, Süßigkeiten und andere haltbare Artikel.

Peter Werth

Bruno Bierschenk Foto: WN

Tüten mit Weihnachtsüberraschungen möchten die Helfer der Tafel Lüdinghausen am kommenden Montag (14. Dezember) an ihre Kunden verteilen – unter Corona-Bedingungen versteht sich. Dafür bitten sie die Menschen in der Stadt um Unterstützung. „Für unsere Weihnachtsaktion nehmen wir noch Kaffee, Kekse, Süßigkeiten sowie Hygieneartikel für Kinder und Erwachsene entgegen“, erklärte Bruno Bierschenk. Aber auch andere haltbare Produkte würden entgegengenommen – etwa Lebensmittel, so der Vorsitzende der Tafel.

Die letzte reguläre Ausgabe der Tafel finde am Mittwoch (16. Dezember) in den Räumen an der Maximilian-Kolbe-Straße statt. Dann, sagte Bierschenk, gebe es eine Pause bis zum 6. Januar – allerdings „unter Vorbehalt“. Denn niemand wisse, wie sich die Corona-Krise weiter entwickele.

„Wenn der Einzelhandel schließen muss, sind wir auch betroffen“, ist Bierschenk sicher. Und: Der Gedanke, die Tafel zu schließen, sei schon da. Aber noch immer fänden sich genügend ehrenamtliche Helfer, die die einzelnen Ausgaben ermöglichten. Auch die Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs sei weiter gewährleistet, betonte der Tafel-Vorsitzende. Nur vor ein paar Wochen habe es einen kleinen Engpass bei Obst und Gemüse gegeben. „Aber das ist überwunden“, erklärte er.

Noch bis Samstag (12. Dezember) können die Spenden für die Tafel in der Markt Apotheke abgegeben werden.

Startseite