1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Tanzen mit Profis statt Lesen lernen

  8. >

Projektwoche läuft unter dem Motto „Wir bewegen Schule!“

Tanzen mit Profis statt Lesen lernen

Lüdinghausen

Coole Moves zu fetziger Musik: Unter dem Motto "Wir bewegen Schule!" tanzten die Mädchen und Jungen der Ludgerischule eine Woche lang mit Profis zusammen. Und am Ende zeigten sie ihren Eltern, Geschwistern, Omas und Opas, was sie gelernt haben. Während den beiden Abschlussveranstaltungen herrschte aufgeregte Gänsehaut-Stimmung.

-awi-

Coole Moves statt Mathe: Unter dem Motto "Wir bewegen Schule!" tanzten die Mädchen und Jungen der Ludgerischule eine Woche lang mit Profis zusammen. Zum Abschluss gaben sie zwei Aufführungen. Foto: Foto: awi

Fünf Tage lang ließen jetzt die Ludgerischüler ihre Etuis links liegen. Statt Stiften und Radiergummis schnappten sie sich Sportklamotten und Turnschuhe – und legten unter der Anleitung von Tanzpädagogen und -lehrern zu fetziger Musik los. „Wir bewegen Schule!“ lautete das Motto der Projektwoche rund ums Tanzen. Ob Hip-Hop, Jazz- oder Breakdance: Für jeden Schüler war etwas Ansprechendes dabei. „Das ganzheitliche Lernen und der Teamgeist standen im Mittelpunkt“, erläuterte Schulleiterin Tanja Grewe am Ende der Tanztage. „Körper und Geist sollten gleichzeitig beansprucht und die Kinder für die Bewegung nach Musik begeistert werden.“ Dass Letzteres absolut gelungen ist, davon überzeugten sich die Eltern, Geschwister, Omas und Opas der Erst- bis Viertklässler während der zwei Abschlussveranstaltungen. Kurz bevor der Startschuss für die beiden jeweils rund einstündigen Aufführungen fiel, waren nicht nur die Kids freudig aufgeregt. „Ich habe Gänsehaut“, gab dann auch Grewe zu. Schließlich war es coronabedingt die erste größere Veranstaltung vor und mit Publikum seit mehr als zwei Jahren. Doch sobald die Songs aus den Boxen schallten, zu denen die insgesamt elf Schülergruppen ihre Darbietungen einstudiert hatten, war das Lampenfieber wie weggeblasen.

Tanja Grewe

In vom Förderverein gesponserten und von den Nachwuchstänzern selbst gestalteten T-Shirts zeigten die Kinder, was sie gelernt haben. Von komplizierten Choreographien für alle bis hin zu coolen Moves einzelner Jungen und Mädchen reichte die Bandbreite. Die Anerkennung für das emsige Übungen in Form von Applaus ließ nie lange auf sich warten: Sowohl die Zuschauer als auch die jeweils pausierenden Schüler jubelten, klatschten und stampften mit den Füßen, was das Zeug hielt. Und ganz nebenbei war ein weiteres Projektziel erreicht: sich begeistern und zusammen etwas Unvergessliches erleben.

Startseite
ANZEIGE