1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Teilhabe der Jugend stärken

  8. >

Online-Umfrage unter Elf- bis 21-Jährigen

Teilhabe der Jugend stärken

Lüdinghausen

Vom 1. Juni bis zum 4. Juli führen die Stadt Lüdinghausen in Zusammenarbeit mit dem Come-in-Corner eine Befragung der Jugendlichen in der Stadt durch. Die Befragung erfolgt ausschließlich online.

Von und

Rufen die Jugendlichen dazu auf, an der Umfrage teilzunehmen: Theresa Holewa vom Caritasverband für den Kreis Coesfeld, Mitarbeiterin des Come-in-Corner, und Bürgermeister Ansgar Mertens. Foto: Stadt Lüdinghausen

Was bewegt junge Menschen in Lüdinghausen und Seppenrade? Die Stadtverwaltung möchte es herausfinden. In Zusammenarbeit mit dem im vergangenen Jahr als sozialintegrative Begegnungsstätte eröffneten Come-in-Corner plant sie die Durchführung einer Jugendumfrage. „Wir möchten gerne wissen, wie zufrieden die Jugendlichen mit den Angeboten und Möglichkeiten in unserer Stadt sind“, sagt Ansgar Mertens. „Ich hoffe, dass sich viele junge Menschen an der Umfrage beteiligen, um möglichst repräsentative Ergebnisse zu erhalten“, so der Bürgermeister, laut Pressemitteilung.

Zielgruppe der Umfrage sind alle jungen Menschen im Alter von elf bis 21 Jahren aus Lüdinghausen und Seppenrade. Die Umfrage wird ausschließlich online vom 1. Juni bis zum 4. Juli durchgeführt. Der Fragebogen wurde vom Come-in-Corner erstellt. „Es werden zum Beispiel Fragen zur Freizeitgestaltung und dem Schulleben gestellt oder dazu, wie die Jugendlichen ihre persönliche Situation und ihre Zukunftschancen einschätzen“, sagt Theresa Holewa vom Caritasverband für den Kreis Coesfeld, Mitarbeiterin des Come-in-Corner. „Wir fragen, ob und wo die Jugendlichen sich bereits engagieren und an welchen Beteiligungsmöglichkeiten sie Interesse haben.“

Interesse an Jugendrat wird abgefragt

Die Umfrage geht auf die aktuelle Lage und Bedürfnisse der Jugend ein. Unter anderem wird abgefragt, ob Interesse an der Einführung eines Jugendforums oder -rates besteht. Auch der Einfluss von Corona auf das Freizeitverhalten ist Bestandteil der Umfrage.

In den Sommerferien werden die Ergebnisse ausgewertet und anschließend veröffentlicht. Es soll eine Ideensammlung der Wünsche und Bedarfe der jungen Leute vorgenommen werden. „Die Umfrage ist ein wichtiger Schritt, um uns den Wünschen und Bedarfen der Jugendlichen in Lüdinghausen und Seppenrade vermehrt anzunehmen und diese in ihrer Teilhabe und Mitbestimmung zu bestärken“, so Mertens

Der Link zur Umfrage wird auf den Internetseiten der Stadt Lüdinghausen und des Come-in-Corner veröffentlicht. Unter allen Teilnehmenden werden zehn Lüdinghausen-Gutscheine verlost.

Startseite
ANZEIGE