1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Thomas van der Graaf bleibt Vorsitzender

  8. >

Mitgliederversammlung der Radsportfreunde Seppenrade

Thomas van der Graaf bleibt Vorsitzender

Seppenrade

Einstimmig wiedergewählt wurde Thomas van der Graaf als Vorsitzender der Radsportfreunde Seppenrade. Nachdem die Vereinsaktivitäten coronabedingt nur gebremst stattfinden konnten, wollen die Radsportler im nächsten Jahr ab April wieder richtig durchstarten.

Von Michael Beer

Vorsitzender Thomas van der Graaf (3.v.r.) steht weiter an der Spitze der Radsportfreunde Seppenrade. Einstimmig wurde er im Amt bestätigt. Foto: Michael Beer

Die Corona-Pandemie machte auch vor den Radsportfreunden Seppenrade nicht halt, wie auf der Mitgliederversammlung im Hotel „Mutter Siepe“ den Berichten zu entnehmen war. Vorsitzender Thomas van der Graaf dankte dem Vorstandsteam und den Tourguides für die geleistete Arbeit.

Nach der Vorlage der Jahresbilanz durch Kassierer Andreas Kipp und der Entlastung des Vorstands folgte der Rückblick auf die Saison 2020 durch den zweiten Vorsitzenden Bernd Breuer. Erst im Juni konnten die Saison und der Trainingsbetrieb dienstags und donnerstags sowie die sonntägliche Frühstücksrunde stattfinden und längere Tagesfahrten angeboten werden. Diese führten zum Möhnesee, zum Niederrhein und durch das Sauerland.

Fahrt ins Osnabrücker Land wird nachgeholt

Die traditionelle Vereinsfahrt zum Markt nach Winterswijk fiel Corona zum Opfer, ebenso die geplante Mehrtagesfahrt ins Osnabrücker Land, die nun vom 16. bis 19. Juni 2022 nachgeholt werden soll. Sämtliche Veranstaltungen des Bundes Deutscher Radfahrer wurden 2020 abgesagt. Beim Stadtradeln 2020 erreichten die Radsportfreunde den zweiten Platz hinter der Sekundarschule. Mit einer entspannten Runde durch das Münsterland endete die Saison.

Einstimmig wiedergewählt wurden Thomas van der Graaf als Vorsitzender und Andreas Kipp als Kassierer. Norbert Beisenkroll und Harald Wiegand bleiben Kassenprüfer.

Die Saison 2022 wird am 5. April eröffnet. Die Trainingsrunden werden weiterhin dienstags und donnerstags um 18 Uhr und sonntags die Frühstücksrunde um 7 Uhr am gewohnten Treffpunkt, an „Badelt´s Räderecke“, starten.

Zum Abschluss der Versammlung diskutierten die Radsportsportfreunde, wie vor allem jüngere Mitglieder für den Radsport gewonnen werden können, da der Anteil der Mitglieder, die das Rentenalter erreicht haben, stetig steigt.

Startseite