1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Totgesagte leben länger: „CineMotion“-Leiter Steffen Wietek über die Freude am Kino

  8. >

Lichtspielhaus

Totgesagte leben länger: „CineMotion“-Leiter Steffen Wietek über die Freude am Kino

Lüdinghausen

Die Lüdinghauser hätten ihrem Kino die Treue gehalten. Darüber freut sich CineMotion-Leiter Steffen Wietek. Nur so habe das Kino auch Corona trotzen können. Inzwischen sei das Haus mit seinen fünf Sälen wieder „auf dem Weg zurück“. Punkten wolle man mit der Nähe zum Publikum und dessen Wünschen.

Von Peter Werth

„CineMotion“-Leiter Steffen Wietek ist Kino-Mann durch und durch – und das seit 35 Jahren. Sein Ziel: die Menschen mit einem strahlenden Lächeln aus den Filmen gehen zu sehen. Foto: Peter Werth

Kaum hatte das „CineMotion“ Ende August vor zwei Jahren seine Türen geöffnet, musste das Kino auch schon wieder schließen – Lockdown wegen Corona. Doch trotz all dieser Widrigkeiten haben die Verantwortlichen die Flinte nicht ins Korn geworfen. Dafür steht auch Lichtspielhaus-Leiter Steffen Wietek, der im WN-Gespräch betont: „Nur im Kino ist Kino, nur hier gibt es dieses Gemeinschaftserlebnis.“ Und: „Wir sind auf einem guten Weg zurück.“ So habe man die Besucherzahlen im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit zu 74 Prozent wieder erreicht. Branchenweit lägen die Zahlen bei durchschnittlich etwa 68 Prozent. Das Publikum in Lüdinghausen beweise da eine bemerkenswerte Treue, freut sich Wietek, der seit 35 Jahren in Sachen Kino unterwegs ist und einst selbst ein eigenes Lichtspielhaus betrieben hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE