1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Traktoren kommen sich zu nahe

  8. >

Schaden im sechsstelligen Euro-Bereich

Traktoren kommen sich zu nahe

Lüdinghausen

Ein Schaden in Höhe eines sechsstelligen Euro-Betrags ist das Ergebnis eines Unfalls in der Bauerschaft Elvert. Darin waren drei Traktoren verwickelt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Peter Werth

Drei Traktoren samt Anhängern waren am Donnerstagmittag in einen Unfall in Höhe der Steverbrücke bei Burg Kakesbeck beteiligt. Foto: Markus Kleymann

Ein Unfall, der eine Kettenreaktion nach sich zog, ereignete sich am Donnerstag (24. September) gegen 13 Uhr in der Bauerschaft Elvert. Darin verwickelt waren drei Traktoren, wie die Polizei am Freitag auf WN-Nachfrage bestätigte. Personen wurden dabei nicht verletzt. Es entstand allerdings ein Sachschaden im sechsstelligen Euro-Bereich.

Zum Unfallhergang: Zwei aus Richtung Bauerschaft Bechtrup kommende Zugmaschinen wollten in Höhe der Burg Kakesbeck die schmale Steverbrücke queren. Ein sich aus der Gegenrichtung nähernder Traktor samt Maisanhänger wartete, um den beiden die Vorfahrt zu lassen. Anscheinend, so die Polizei, hatte er aber nur den erste Traktor wahrgenommen, ließ diesen vorbei und fuhr dann selbst an. Dabei sei der zweite, aus Richtung Bechtrup kommende Traktor an dem anfahrenden Fahrzeug hängengeblieben. Dabei sei seine Achse gebrochen und der Trecker landete in einem angrenzenden Feld.

Doch damit nicht genug: Im Verlauf der Unfallaufnahme habe sich eine weitere Zugmaschine genähert. Als dessen Fahrer die Situation erkannt hatte, habe er versucht zu wenden. Dabei, so ein Polizeisprecher, sei er rückwärts auf einen Streifenwagen der Polizei aufgefahren und habe diesen dabei erheblich beschädigt. „Der war daraufhin fahruntüchtig und musste abgeschleppt werden.“

Startseite