1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Viele wissen nicht, dass sie dürfen

  8. >

Sozialwerk St. Georg bietet Informationen zum Wahlrecht für Behinderte

Viele wissen nicht, dass sie dürfen

Lüdinghausen

Auch Menschen mit Behinderung dürfen wählen. Viele wissen nicht, wie das geht. Viele wissen nicht einmal um ihr Wahlrecht. Das wollen Sandra Sonnenberger, Fachleitung beim Sozialwerk St. Georg, und Alfons Wecker, Vorsitzender des Klienten-Beirats, mit einer Informationsveranstaltung ändern.

Peter Werth

Sandra Sonnenberger, Fachleiterin beim Sozialwerk St. Georg, und Alfons Wecker, der Vorsitzende des Beirats, informieren am Dienstag (25. August) mit Blick auf die Kommunalwahl am 13. September über das Wahlrecht für Menschen mit Behinderung. Foto: Peter Werth

Bundesweit gilt erst seit dem 1. Juli 2019 das Wahlrecht für Menschen mit Behinderung, in NRW dürfen sie sich nach Inkrafttreten des „Ersten Allgemeinen Gesetzes zur Stärkung der Sozialen Inklusion“ vom 1. Juli 2016 an Wahlgängen beteiligen – erstmals bei der Landtagswahl 2017. Das ist die Papierform des Gesetzes, die Theorie. Aber, so Sandra Sonnenberger, Fachleiterin beim Sozialwerk St. Georg, die meisten Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung wüssten gar nicht um dieses Recht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!