1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Von Höhenflügen und Heimatliebe

  8. >

Brieftauben: Hobby zwischen Leistungssport und Leidenschaft

Von Höhenflügen und Heimatliebe

Lüdinghausen

Brieftauben werden gern auch als das „Rennpferd des kleinen Mannes“ bezeichnet. Unsere Zeitung hat Emil Schwick, Rene Becker und Frank Hagedorn von der Reisevereinigung Lüdinghausen an ihrem Taubenschlag besucht und sich mit den erfolgreichen Experten über das von außen oft nostalgisch anmutende Hobby und die Seele dieses Sports ausgetauscht.

Von Ann-Christin Frank

Eine gewisse Heimatliebe müsse bei einer guten Brieftaube vorhanden sein, damit sie immer wieder in den Taubenschlag zurückkehre, sagt Taubenzüchter Rene Becker.Emil Schwick lässt eine seiner Brieftauben starten. Jeden Tag müssen die TiereEmil Schwick, Rene Becker und Frank Hagedorn (v.l.) Foto: acf

Die Brieftaubenzucht ist ein Hobby, bei dem es um Höhenflüge geht, – doch nur die gefiederten Leistungssportler heben bei Flugwettbewerben regelmäßig in den Himmel ab. Bei ihren eher bodenständigen Besitzern geht es um Leidenschaft, Lebensträume und die Liebe zu den Tieren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!