1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Zum Stadtfest 2023 gibt‘s ein Lüdinghausen-„Monopoly“

  8. >

Zocken um die Borg

Zum Stadtfest 2023 gibt‘s ein Lüdinghausen-„Monopoly“

Lüdinghausen

Auch wenn Bürgermeister Ansgar Mertens, wie er grinsend verrät, als Kind nie gut verlieren konnte: Auf die eigene „Monopoly“-Edition für Lüdinghausen freut er sich total. Der offizielle Startschuss für das Projekt fällt in wenigen Wochen während des Stadtfestes, im September 2023 soll das Brettspiel auf den Markt kommen – inklusive einer exklusiven Spielfigur.

Von Annika Wienhölter

"Mister Monopoly" alias Mark Krasemann (2. v. r.) hat sich auf den Weg gemacht, um mit LH-Marketing-Chef Stefan Wiemann (r.), Bürgermeister Ansgar Mertens (2.v.l.) und seinem Team um Theresa Südfeld (l.) sowie mit den Bürgern, Unternehmern und Vereinsverantwortlichen aus der Steverstadt eine Lüdinghausen-Edition des Brettspiels rauszubringen. Foto: awi

Einmal Boss vom Große Busch sein, die Borg besitzen oder „Maggi“ leiten: Die Lüdinghauser „Monopoly“-Edition macht‘s bald möglich. Jetzt war Mark Krasemann in der Steverstadt, um mit Bürgermeister Ansgar Mertens und seinem Team sowie LH-Marketing-Chef Stefan Wiemann die Details zu besprechen. Der offizielle Startschuss für das Projekt fällt während des Stadtfestes Mitte September. Schon jetzt können Bürger, Unternehmer und Vereinsverantwortliche ihre Vorschläge und Ideen online einbringen (siehe Info-Kasten).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE