1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. 1500 Euro Geldbuße und zwei Monate Fahrverbot

  8. >

Rücksichtsloses Verhalten auf der A 43

1500 Euro Geldbuße und zwei Monate Fahrverbot

Nottuln

Der Bottroper war wegen seines rücksichtlosen Verhaltens bei den Verkehrsbehörden kein Unbekannter. Bisher war er immer straflos davon gekommen, doch diesmal war das anders.

Von Ludger Warnke

Vor dem Amtsgericht Coesfeld musste sich jetzt ein 59-Jähriger wegen Nötigung im Straßenverkehr verantworten. Foto: Iris Bergmann

Rücksichtsloses Verhalten auf der Autobahn hat wohl jeder Autofahrer in seinem Leben schon mal beobachtet: Drängler, die mit der Lichthupe freie Fahrt fordern; Raser, die rechts über den Standstreifen vorbeiziehen und nebenbei auch noch den Stinkefinger zeigen; Bremser, die selbstgefällig andere zu Notbremsungen zwingen. Fehlverhalten, das oftmals ungeahndet bleibt. Am Dienstag vor dem Amtsgericht Coesfeld aber nicht. Wegen eines Vorfalls auf der Autobahn 43 in Höhe Nottuln vom 18. November vergangenen Jahres, gewichtet als Nötigung im Straßenverkehr, muss ein 59-jähriger Bottroper nun 1500 Euro Geldbuße zahlen. Außerdem gilt ein zweimonatiges Fahrverbot.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE