Teilneubau der Daruper Grundschule

360 000 Euro sind einzusparen

Nottuln/Darup

Die Architektur des geplanten Teilneubaus der Grundschule Darup findet breitesten Anklang. Doch jetzt ist klar: Politik und Verwaltung drücken auf die Kostenbremse. Wie es weitergeht, ist offen.

Ludger Warnke

Von dem alten Kopfgebäude der Daruper Grundschule ist nach dem Brand nur das Kellergeschoss übrig geblieben. Foto: Veronika Tendahl

Beim Projekt „Teilneubau der Grundschule Darup“ drücken Verwaltung und Politik spürbar auf die Kostenbremse – sehr zum Unwillen der betroffenen Eltern und auch Lehrerinnen. Der Ausschuss für Bauen und Planen sprach sich zwar am Dienstabend nach über zweistündiger Beratung dafür aus, die von der Arbeitsgruppe favorisierte Variante 2 weiterzuentwickeln, machte aber zur Auflage, dass bei den reinen Gebäudekosten (Kostengruppe 300) rund 360 000 Euro einzusparen sind. Auf welche Art und Weise, darüber soll die Arbeitsgruppe beraten, der Vertreter von Politik, Verwaltung, Schule, Eltern und Förderverein angehören. Sollten für den Teilneubau Zuschüsse zu bekommen sein, werden diese als Einsparungen angerechnet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!