1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Nottuln: 40-Jähriger lag verletzt in Straßengraben - Zeugen gesucht

  8. >

Polizei bittet um Hinweise

40-Jähriger verletzt im Graben entdeckt

Nottuln

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen: Ein 40-jähriger Nottulner ist verletzt in einem Graben aufgefunden worden. Die Umstände des Vorfalls sind weiter unklar.

Ein Verkehrsunfallteam der Polizei hat den Fundort am Harfelder Weg vermessen und auf Spuren untersucht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Foto: Ludger Warnke

Mysteriöser Vorfall in Nottuln: Am Dienstagmorgen (3.1.2023) gegen 7.55 Uhr hat ein Zeuge einen 40-jährigen Nottulner im Graben des Harfelder Wegs in Höhe des Übergangs in die Bauerschaft Stevern gefunden. Das teilt die Polizei mit.

Der Mann habe sich in einem schlechten gesundheitlichen Zustand befunden. Die erste Vermutung vor Ort war, dass er schwere innere Verletzungen aufgrund eines Unfalls davongetragen hatte. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der Einlieferung ins Krankenhaus hat sich aber mittlerweile herausgestellt, dass dies nicht der Fall ist. Bislang sei aber unklar, was zu dem schlechten gesundheitlichen Zustand geführt hat, schreibt die Polizei. Vor Ort hatte der Nottulner unterschiedliche Angaben gemacht.

Weil ein Unfall nicht auszuschließen war, hatte die Polizei ein Verkehrsunfallteam aus Münster hinzugezogen. Dieses vermaß den Fundort und überprüfte ihn auf Spuren.

Zeugen rund um Harfelder Weg gesucht

Die Polizei hat eine Anzeige aufgenommen und wird die erforderlichen Ermittlungen zur Aufklärung des Sachverhalts durchführen, heißt es weiter. Dabei hofft sie auf Zeugen (zum Beispiel Spaziergänger, Radfahrer oder Hundehalter), die möglicherweise auf dem oder um den Harfelder Weg herum Beobachtungen gemacht haben. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Dülmen unter der Telefonnummer 02594/79 30.

Startseite