1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Ab Montag wieder Besuch nur nach Terminvergabe

  8. >

Gemeindeverwaltung schränkt Rathaus-Öffnungszeiten wegen Corona ein

Ab Montag wieder Besuch nur nach Terminvergabe

Nottuln

Corona macht es notwendig: Die Gemeindeverwaltung wird ab dem 6. Dezember keine offenen Sprechstunden mehr anbieten. Zum Schutz der Mitarbeitenden und der Bevölkerung.

Die steigenden Zahlen der Corona-Infektionen sind besorgniserregend und die Inzidenzen schießen durch die Decke. Sie sind zu hoch, um bei den seit Sommer gewohnten und seitdem schon eingeschränkten Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung ruhigen Gewissens bleiben zu können. „Wir müssen ganz deutlich gegensteuern und unseren Beitrag dazu leisten, um die Kurve der Corona-Infektionen wieder abzuflachen“, betont Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes, dass es ihm bei den anstehenden, weiteren Einschränkungen der Öffnungszeiten sowohl um den Schutz der Bürgerinnen und Bürger als auch um den der Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung geht. Deshalb hat sich der Verwaltungsvorstand dazu entschlossen, ab Montag (6. Dezember) bis auf Weiteres keine offenen Sprechstunden mehr anzubieten. Diese Regelung betrifft alle Häuser der Gemeindeverwaltung mit Publikumsverkehr.

Regel gilt in allen Häusern der Verwaltung

Das heißt, dass Anliegen nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung bearbeitet werden können. Bürgerinnen und Bürger können dazu unter info@nottuln.de eine E-Mail mit der Terminanfrage für ihr Anliegen schreiben. Die Anfrage wird an die jeweiligen Fachbereiche weitergeleitet, die dann ihrerseits mit den Bürgerinnen und Bürgern Kontakt aufnehmen.

Zudem können zahlreiche Standard-Anliegen bequem über das Service-Portal der Gemeinde Nottuln – erreichbar über die Homepage – von zu Hause aus erledigt werden.

Ab dem kommenden Montag gilt im Rathaus außerdem die 3G-Regel, die vor dem Zutritt überprüft wird.

Startseite
ANZEIGE