1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Alles ist unbeschwerter“

  8. >

„Gemütlichkeit“ Stevern feierte Familienfest

„Alles ist unbeschwerter“

Nottuln

Die „Gemütlichkeit“ Stevern feierte ihr traditionelles Familienfest. Und im Vergleich zum letzten Mal gab es einige positive Entwicklungen.

Könige und Königinnen unter sich: Das aktuelle Königspaar des Schützenvereins "Gemütlichkeit" Stevern, Martin Frerick und Kristin Mahlkemper, gratulierte seinen kleinen Pendants, dem Kinderkönigspaar Hannes Ketteler und Mila Froning. Foto: Iris Bergmann

Flopp! Klatsch! Endlich fällt auch der Rest des Styropor-Vogels von der Stange. Hannes Ketteler schaut erst etwas ungläubig, aber der Jubel der Umstehenden lässt ihn realisieren: Er ist Kinderschützenkönig des Schützenvereins „Gemütlichkeit“ Stevern.

Und keine 20 Minuten später hat der junge Mann eine kleine Königin an seiner Seite: Mila Froning ist bei den Mädchen am treffsichersten. So spannend endete am Sonntag das große Familienfest des Vereins, das in diesem Jahr auf dem Hof von Paul Frye in Heller stattfand.

Familienfest in lockerer Atmosphäre

Schriftführer Sascha Fliß freute sich riesig über den Zulauf vieler Gäste. „Die Jahre zuvor habe ich immer so um die 60 Kärtchen für die Kinder herausgegeben“, rechnete er nach. „Heute waren es fast 100“, fügte er nicht ohne Stolz hinzu. Auch der Vorsitzende Ludger Gorke war hochzufrieden. Zwar habe man ja im vergangenen Jahr schon das Familienfest durchführen können, aber „in diesem Jahr ist es doch alles noch viel unbeschwerter“, fand er.

Deutlich höhere Kinderzahl als beim letzten Mal

In der Tat. Die Kinder liefen auf dem ganzen Hof herum und probierten mit Wonne alles Mögliche aus: auf dem Pony reiten, auf der großen Abenteuerhüpfburg springen und klettern, mit dem Wasserschlauch imaginäre Feuer löschen, am Glücksrad drehen, Sandburgen bauen, im Kinderkarussell viele Runden drehen oder gar mit dem Papa zusammen auf einem echten Bagger ein Loch ausheben.

Die erwachsenen Gäste beobachteten das bunte Treiben und suchten sich zwischendurch ein schattiges Plätzchen, um bei Kaffee und Kuchen oder auch einem kühlen Getränk und deftiger Bratwurst vom Grill zu klönen, bis es sie zum „Schießstand“ zog, wo das Kinderkönigsschießen das Ende des fröhlichen Sonntagnachmittags anzeigte.

Startseite
ANZEIGE