1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Auch Platz zum Beisammensein

  8. >

„Nottuln & Friends“ eröffnet Sozialkaufhaus

Auch Platz zum Beisammensein

Nottuln

Man konnte am Samstag schon einen guten Eindruck davon bekommen, wie das neue Sozialkaufhaus und interkulturelle Begegnungszentrum „#meetandcollect“ funktionieren kann. Der Verein „Nottuln & Friends“ stellte es der Öffentlichkeit vor.

Von Marita Strothe

Der Verein „Nottuln & Friends“ informierte die Gäste – hier Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes – über sein Konzept. Foto: Marita Strothe

„Nach dem Bericht in den Westfälischen Nachrichten haben wir schon erste Anfragen von Leuten bekommen, die helfen wollen“, freute sich am Samstagmittag Tharmarajah Chelliah, Vorsitzender des neu gegründeten Vereins „Nottuln & Friends“, beim Tag der offenen Tür des Sozialkaufhauses „#meetandcollect“.

Das Ladenlokal in der Hagenstraße 8 ist vom Verein sowohl als Sozialkaufhaus als auch als interkulturelles Zentrum konzipiert, erklärten die acht Gründungsmitglieder am Kennenlerntag den interessierten Besucherinnen und Besuchern. Zu kaufen war an diesem Wochenende dort noch nichts. Grillwürstchen, leckere Backwaren und Getränke gab es kostenfrei – mit der Bitte um einen Beitrag in die bereitstehenden Spendendosen.

Schöne Sachspenden bekommen

Das Kaufhaus, für das die Betreiber sehr schöne Sachspenden bekommen haben, wie der Vorstand berichtete, wird nun an vier Tagen der Woche geöffnet sein: montags, donnerstags und samstags jeweils von 9 bis 11 Uhr sowie mittwochs von 18 bis 19 Uhr. Im Verkauf sollen immer zwei Personen zusammenarbeiten, erklärte Tharmarajah Chelliah. „Und wenn genug Leute da sind, werden wir die Geschäftszeiten an allen vier Tagen dann auch immer sowohl morgens als auch nachmittags anbieten.“

Sachspenden werden, außer samstags, gerne ebenfalls zu den Öffnungszeiten angenommen. Größere Spenden wie beispielsweise Möbel werden in eine Liste aufgenommen, da diese nicht gelagert werden können. Einkaufen können alle sozial Bedürftigen gegen einen symbolischen Wert.

Am Samstag konnte man bereits einen Eindruck davon bekommen, dass sich die Räumlichkeiten auch gut als Kulturzentrum eignen. Da wurden die Sitzecken zum gemütlichen Beisammensein genutzt, und die Kinderspielecke erfreute die kleinen Besucher.

Interkulturelle Begegnungsstätte

Ab sofort informiert der Verein bei Facebook und Ins­tagram und durch Aushänge im Ladenlokal, welche Sachspenden derzeit benötigt werden.

Weiterhin hilfreich sind finanzielle Zuwendungen an den Verein. Wer „Nottuln & Friends“ unterstützen möchte, kann Mitglied werden (sozial gestaffelter Jahresmitgliedsbeitrag) oder das neu eingerichtete Spendenkonto nutzen: Nottuln & Friends e.V., IBAN: DE09 4016 4352 0035 3800 00

Startseite
ANZEIGE