1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Aufwind ist zu spüren“

  8. >

Grundsatzrede des Bürgermeisters

„Aufwind ist zu spüren“

Nottuln

Grundsatzreden zu halten und Bilanzen zu ziehen, gehört zu den Aufgaben eines Bürgermeisters. Dass Dr. Dietmar Thönnes dafür in dieser Woche die letzte Ratssitzung vor der Sommerpause wählte, lag nahe.

Von Ludger Warnke

Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes ist seit acht Monaten im Amt. Er nutzte die letzte Ratssitzung vor der Sommerpause zu einer Bilanz. Foto: Ludger Warnke

Dass er seine „Grundsatzrede zur Lage der Gemeinde“ nach acht Monaten im Amt an die Systematik der „Sieben Todsünden“ und ihre entsprechenden Tugenden anlehnte, war ein Stilmittel, um auch unangenehme Erlebnisse am Ende mit einer positiven Botschaft zu verknüpfen. Das Fazit, dass in der Gemeinde ein „Aufwind zu spüren ist, für den wir gemeinsam verantwortlich sind. Danke dafür!“, war so ein positives Zeichen, das Ratsmitglieder und Zuhörer mit in die politische Sommerpause nahmen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE