1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Baumberge sind immer wieder eine Reise wert

  8. >

ADAC-Camping-Club

Baumberge sind immer wieder eine Reise wert

Nottuln

Bernd Brinkmann hat es geschafft, seinen Freunden vom Camping-Club Münster jedes Jahr in den Baumbergen etwas Neues zu präsentieren. Und das seit 30 Jahren.

Iris Bergmann

Die Mühle der Familie Zumbülte war eines der Ziele, die Bernd Brinkmann (Mitte, mit rotem Kragen) für die Freunde vom ADAC-Camping-Club Münster ausgesucht hatte. Karl Hauk-Zumbülte (l.) führte die Gäste durch das historische Bauwerk. Foto: Iris Bergmann

„Für die nächsten 30 Jahre hat Bernd sicher auch noch Ideen“, schmunzelt Thomas M. Heitkämper, Vorsitzender des ADAC- Camping-Clubs Münster. Das Lob galt Bernd Brinkmann, Nottulner und begeisterter Camper. Als solcher lockt er nun bereits seit 30 Jahren seine Campingfreunde einmal im Jahr zum „Baumberger Treff“ auf eine Wiese in der heimischen Umgebung.

Auch zum Jubiläum hatten sich der Nottulner, seine Frau Marlies und Sohn Gerd wieder ein interessantes Programm für die Campingfreunde ausgedacht: den Besuch der historischen Stiftsmühle Zumbülte. Hausherr Karl Hauk-Zumbülte führte die Gäste am Samstagmorgen persönlich – und so erfuhren die Teilnehmer viel von der Nottulner Geschichte und viele Geschichten dazu aus erster Hand.

Die Ziele der vergangenen 30 Jahre begeisterten die Campinggäste immer wieder, und die Unternehmungen waren stets mit der Region Baumberge eng verknüpft. So waren sie schon im Steinbruch, haben den WDR-Sendemast besichtigt, sich in der Blaudruckerei bei Kentrup umgeschaut, das Radiomuseum von Reinhold Holtstiege besucht, sich die Photovoltaikanlage in Appelhülsen erklären lassen, waren beim Hufbeschlag in der Schmiede Rönnebäumer dabei oder sind mit Heinz Böwing auf den Spuren des Weltkrieges durch den Herbstwald gegangen. Die Führung durch die Nottulner St.-Martinus-Pfarrkirche hatte Bernd Brinkmann sogar selbst übernommen und sich dazu intensiv in die Geschichte seiner Heimatkirche eingelesen.

Neben der Mühlenführung stand am vergangenen Wochenende noch der Besuch der Biogärtnerei Neiteler auf dem Programm der Campingfreunde. Bei allen informativen Unternehmungen kam der gemütliche Teil selbstverständlich nicht zu kurz. So wurde wieder gemeinsam Holz im Wald gesammelt, um am Abend am gemütlichen Lagerfeuer zu sitzen und einen deftigen Spießbraten zu genießen.

Für all die vielen Ideen der vergangenen 30 Jahre dankte der Camping-Club Münster nun Bernd Brinkmann und seiner Familie mit einem Präsent. Und natürlich dem Wunsch, sich weiterhin von ihm und seiner Familie mit schönen Unternehmungen beim „Baumberger Treff“ überraschen zu lassen.

Startseite