1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Bäume verbessern Klima

  8. >

Pflanzaktion von Westenergie und Gemeinde Nottuln

Bäume verbessern Klima

Nottuln

Zehn sogenannte Klimabäume haben die Gemeinde Nottuln und das Versorgungsunternehmen Westenergie im Gemeindegebiet gepflanzt. Ein kleiner Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Letzte Hand legten Daniel Krüger, Leiter der Gemeindewerke, Norbert Lüssem, Kommunalmanager bei Westenergie, und Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes (v.l.) bei der Anpflanzung der Stadtbirne an. Sie ist einer von zehn sogenannten Klimabäumen, die nun das Nottulner Ortsbild bereichern. Foto: Gemeinde Nottuln

Das Versorgungsunternehmen Westenergie und die Gemeinde Nottuln haben gemeinsam zehn klimaresistente Bäume an verschiedenen Standorten in Nottuln gepflanzt. Die Pflanzung ist Teil der Aktion „1000 Klimabäume für unsere Kommunen“, die sich über das gesamte Versorgungsgebiet der Westenergie in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen erstreckt.

Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes, Diplom-Ingenieur Daniel Krüger, Leiter der Gemeindewerke, und Westenergie-Kommunalmanager Norbert Lüssem trafen sich nun zur symbolischen letzten Anpflanzung. Als Baumarten hat die Gemeinde die Stadtbirne „Chanticleer“, die Silberlinde „Brabant“, die Winterlinde „Rancho“ und den Amerikanischen Amberbaum ausgewählt. Diese Arten gelten nach derzeitigem Forschungsstand als besonders stressresistent und sind damit künftigen klimatischen Veränderungen gewachsen, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

Zehn Bäume an sechs Standorten

Die zehn Bäume wurden an sechs verschiedenen Standorten gepflanzt: an der Schlaunstraße vor der Sparkasse, im Industriegebiet Beisenbusch (Wendehammer Zeppelinstraße), an der Martinusschule und am Spielplatz Grauten Ihl sowie am Spielplatz am Detterbach in Schapdetten und am Ahornweg in Appelhülsen.

„Wir sind eine Gemeinde, die sich nicht nur aktiv dem Klimawandel stellt, sondern wir wollen durch gezielte Anpflanzungen das Ortsbild erhalten, für Schatten sorgen und die Aufenthaltsqualität steigern,“ erläutert Dr. Dietmar Thönnes

Norbert Lüssem betont: „Gemeinsam mit unseren Partnerkommunen wollen wir den Ausbau einer grünen Infrastruktur und das Erreichen der Klimaziele vorantreiben. Die Pflanzung von Klimabäumen ist ein wichtiger Beitrag dazu.“

Startseite
ANZEIGE