1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Bläserklänge sorgen für Schwung und Besinnlichkeit

  8. >

Weihnachtskonzert der BMV in der Pfarrkirche

Bläserklänge sorgen für Schwung und Besinnlichkeit

Nottuln

Trotz, aber auch gerade wegen der Corona-Situation und der Hektik der Vorweihnachtszeit, kann Musik zur Beruhigung und zur Besinnlichkeit beitragen. Die BMV bietet mit ihrem weihnachtlichen Konzert eine wunderbare Möglichkeit dafür.

Die Blasmusikvereinigung Nottuln lädt zu ihrem schon traditionellen weihnachtlichen Konzert in der Pfarrkirche St. Martinus ein. Foto: BMV Nottuln

Die Tage werden immer kürzer, und Lichterglanz erstrahlt mehr und mehr aus den Häusern und in den Straßen. Die Menschen bereiten sich auch in Nottuln auf das bevorstehende Weihnachtsfest vor. Sanfte Hörnerklänge und warme Klarinettentöne dürfen da nicht fehlen. Die möchten die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters der BMV Nottuln gerne wieder beisteuern. Das Weihnachtskonzert ist zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil.

„Wir möchten den Menschen auch in diesem Jahr mit unserer Musik gerne einige ruhige und besinnliche Minuten in der oftmals hektischen Vorweihnachtszeit schenken. Wir können uns vorstellen, dass das für viele in diesem Jahr wichtiger denn je ist“, sagt Vorsitzender Jürgen Schulze-Tilling.

Das Konzert findet am kommenden Sonntag (19. Dezember) um 17 Uhr in der St.-Martinus-Kirche statt. Dirigent Wolfgang Hoerning hat eine sehr abwechslungsreiche Stückauswahl getroffen: mal frisch und schwungvoll, mal poetisch und verträumt. So dürfen sich die Zuhörer auf ein Programm freuen, zu dem unter anderem der berühmte „Sleigh Ride“ von Leroy Anderson, eine Fassung für Blasorchester des weihnachtlichen Wiegenlieds „Christmas Lullaby“ von John Rutter sowie ein swingendes Arrangement des Klassikers „Kling Glöckchen, klingelingeling“ von Ted Parson zählen. Das Blasorchester ist bestmöglich vorbereitet und freut sich darauf, der Zuhörerschaft seine Interpretationen vorzustellen.

Mitsingen ist diesmal nicht möglich

Auf das beliebte Mitsingen von Advents- und Weihnachtsliedern werden die Zuhörerinnen und Zuhörer in diesem Jahr allerdings verzichten müssen, denn das Konzert soll so verantwortungsvoll wie möglich organisiert werden, heißt es in der Ankündigung der BMV. Das bedeutet auch, dass Masken während des Konzertes zu tragen sind. „Wir werden das Konzert unter 2G-Bedingungen durchführen und auch ein wenig kürzer als in den Vorjahren gestalten.“ Der Einlass zum Konzert beginnt um 16.40 Uhr. Die Einhaltung der 2G-Regel wird kontrolliert. Der Eintritt ist frei.

Seit vielen Jahren spielt die BMV das Weihnachtskonzert nicht nur in Nottuln, sondern auch in der Jakobi-Kirche in Coesfeld. Der Termin für das Konzert in Coesfeld ist der 9. Januar (Sonntag) ebenfalls um 17 Uhr.

Startseite
ANZEIGE