1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Brandursache weiter ungeklärt

  8. >

Feuerwehr-Großeinsatz vom Samstagabend

Brandursache weiter ungeklärt

Nottuln

Trotz intensiver Untersuchungen ist die Ursache für das Feuer vom Samstagabend in Nottuln noch nicht ermittelt. Für die Bewohner gab es nun aber auch eine gute Nachricht.

Ludger Warnke

Die Freiwillige Feuerwehr setzte ihre Drehleiter ein, um die Bewohner aus dem ersten Stockwerk und aus dem Dachgeschoss zu retten.  Die Freiwillige Feuerwehr setzte ihre Drehleiter ein, um die Bewohner aus dem ersten Stockwerk und dem Dachgeschoss zu retten.           Foto: Ludger Warnke

Die Behörden rätseln weiter, was genau die Ursache für das Feuer vom Samstagabend in der Hagenstraße in Nottuln gewesen ist. Am Montag (11. November) hat die Kriminalpolizei gemeinsam mit einem Brandsachverständigen den Brandort zur Ermittlung der Brandursache aufgesucht. „Bislang können keine abschließenden Angaben zur Brandursache gemacht werden. Weitere Untersuchungen sind erforderlich“, teilte die Polizei Coesfeld am Dienstagmorgen mit.

Die Polizei hat die Beschlagnahmung des Brandortes mittlerweile aufgehoben. Als Folge dessen konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Brand in dem Mehrfamilienhaus im Nottulner Ortskern hatte am Samstagabend (9. November) einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Über 100 Feuerwehrleute und mehr als 30 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes waren zum Unglücksort geeilt.

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde rettete mittels der Drehleiter insgesamt 13 Bewohner des Hauses von einem Balkon im ersten Stockwerk und aus einem Fenster des Dachgeschosses.

Der Einsatz der Feuerwehr erregte große Aufmerksamkeit, da nur wenige Meter entfernt das Volksfest Martinimarkt stattfand.

Startseite