1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Clemens Lenfers setzt auf Metall

  8. >

Heimatverein Appelhülsen

Clemens Lenfers setzt auf Metall

Appelhülsen

Der Heimatverein Appelhülsen hat ein eigenes Bänke-Team, das sich um die Aufstellung und Pflege von Ruhebänken kümmert. Jetzt gab es wieder Grund zur Freude.

Ludger Warnke

Mit Abstand genießen: Sponsor Clemens Lenfers (l.) und Manfred Rickert vom Bänke-Team des Heimatvereins probieren die neue Sitzbank am Steverseitenweg aus. Foto: Ludger Warnke

Wenn es um Projekte mit Metallver- und -bearbeitung geht, hat sich das heimische Familienunternehmen von Clemens Lenfers stets als verlässlicher Partner des Heimatvereins Appelhülsen erwiesen. Nun hat das Maschinen- und Metallbauunternehmen dem Heimatverein eine neue Sitzbank für den Außenbereich gespendet. „Es handelt sich bereits um die siebte Bank, die die Familie Lenfers für uns gefertigt hat“, dankt Manfred Rickert für diese tolle Unterstützung.

Achim Scharfenberg, Heinz Kranz, Thomas Terlau und Manfred Rickert bilden das sogenannte „Bänke-Team“ beim Heimatverein Appelhülsen und kümmern sich um die Aufstellung und Pflege der Bänke. Bei der neuen Sitzbank von Clemens Lenfers handelt es sich um eine sehr stabile Stahlkonstruktion, die zudem verzinkt wurde und eine dunkelgrüne Pulverbeschichtung erhielt. Aufgestellt wurde sie am Steverseitenweg zwischen Münsterstraße und Steverpark. „Ein schöner Platz, um hier bei einem Spaziergang eine kleine Pause zu machen“, wie Rickert und Lenfers finden.

Sitzbank-Spende

Hatte der Heimatverein in früheren Jahren vor allem Eichenbänke gesponsort bekommen und diese dann aufgestellt, so greift man heute auf pflegeleichtere Metallbänke zurück. Die nun aufgestellte Bank ist bereits die elfte Metallbank.

„Früher wurden die Holzbänke im Herbst abgebaut, über den Winter eingelagert und im Frühjahr nach durchgeführter Pflege und Reparatur wieder neu aufgestellt“, erinnert Manfred Rickert an den ehrenamtlichen Einsatz von fleißigen Mitgliedern des Heimatvereins.

Mittlerweile betreut der Heimatverein Sitzbänke an 21 Standorten in und um Appelhülsen. Zum Teil sind diese Bankstandorte auch mit Mülleimern und sogar Tischplatten ausgestattet und daher auch gut für ein Picknick geeignet.

Mit SOS-Nummern ausgestattet

Nahezu alle Bänke sind an das SOS-Notrufsystem angeschlossen. Das bedeutet, die Bänke sind mit einer SOS-Nummer versehen. Bei einem Notfall kann man beim Anruf unter der Notrufnummer 112 die Banknummer angeben, die Einsatzkräfte sind dann in der Lage, den genauen Standort des Notfalls zu ermitteln.

Manche Bänke hat der Heimatverein in Eigenregie angeschafft, so zum Beispiel die vier Sitzbänke am Brunnen des Bürgerzentrums Schulze Frenkings Hof. Doch der Großteil der Bänke wurde von Appelhülsenern gesponsert. Ein bürgerschaftliches Engagement, für das der Heimatverein allen seinen besonderen Dank ausspricht.

Für die Zukunft ist die Aufstellung weiterer Bänke geplant. Denn in und um Appelhülsen gibt es noch viele schöne Stellen, die zu einer kleinen Pause einladen. Wer den Heimatverein mit einer Bankspende unterstützen möchte, kann sich direkt an den Verein oder das Bänke-Team wenden.

Startseite