1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Dankbar für die Anteilnahme

  8. >

Ereignisse von Kusel haben auch den Polizeibezirksdienst sehr getroffen

Dankbar für die Anteilnahme

Nottuln

Anne Frondziak ist gerne Polizistin. Dass in Kusel eine Kollegin und ein Kollege erschossen worden sind, das hat sie nachdenklich gemacht. Der Respekt vor der Polizei sei in den vergangenen Jahren mehr und mehr geschwunden.

Von Ludger Warnke

Polizeihauptkommissarin Anne Frondziak vom Nottulner Bezirksdienst ist gerne Polizistin - trotz der hohen Berufsrisiken. Foto: Ludger Warnke

Das Entsetzen wirkt nach. Selbst wenn mittlerweile andere schlimme Ereignisse die Schlagzeilen beherrschen. „Unser Beruf ist gefährlicher geworden“, stellt Anne Frondziak ohne zu zögern fest. Die 56-Jährige ist Polizeihauptkommissarin und seit Februar 2019 im Nottulner Polizeibezirksdienst eingesetzt. Die Tötung ihres Kollegen und ihrer Kollegin im rund 380 Kilometer entfernten Kusel hat auch die Bezirksbeamten bis ins Mark getroffen. „Ich war richtig entsetzt“, erzählt Anne Frondziak, denn es habe den Anschein, als sei auf die Kollegen gezielt geschossen worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE