1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Der Martinszug findet statt

  8. >

St.-Martini-Bruderschaft beschließt:

Der Martinszug findet statt

Nottuln

„Das ist ein großer Schritt zur Normalität“, ist Ludger Rumphorst vom Vorstand der St.-Martini-Bruderschaft überzeugt. Der Nottulner Martinszug – er findet in diesem Jahr statt.

-luw-

Der Vorstand der St.-Martini-Bruderschaft Nottuln – hier im Bild (v.l.) Ludger Rumphorst (2. Vorsteher), Frederik Kötter (König 2018), Markus Schürmann (Ehrendirektor) und Benedikt Praß (1. Vorsteher) – stellte die Weichen für den Martinszug am 5. November. Foto: St. Martini

„Leider fällt der Martinimarkt auch in diesem Jahr aus“, bedauert die St.-Martini-Bruderschaft. Aber, und darauf dürfen sich die Kinder freuen: Der Nottulner Martinszug am 5. November (Freitag) wird stattfinden. Die Weichen dafür stellte der Vorstand in seiner „Martinimarkt-Vorbesprechung“ am Donnerstagabend in der Ratsschänke Böcker-Menke.

Die beiden Bruderschaftsvorsteher Benedikt Praß (1. Vorsteher) und Ludger Rumphorst (2. Vorsteher) hießen die Teilnehmer willkommen, darunter besonders den König von 2018, Frederik Kötter, und den Ehrendirektor Markus Schürmann. Im Mittelpunkt der Beratungen stand der Martinszug, der traditionell von der Bruderschaft am Vorabend des Martinimarktes ausgerichtet wird. Ein Projektteam der Bruderschaft hat für die Veranstaltung ein passendes Hygienekonzept ausgearbeitet, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Am 5. November wird der Martinszug wie gewohnt um 17.30 Uhr am Nottulner Pfarramt starten. Alle Familien sind zur Teilnahme eingeladen. Die musikalische Begleitung wird die BMV Nottuln übernehmen. Zum Abschluss des Umzuges gibt es auch wieder leckere Brezel für die Kinder, diesmal gesponsert von der Sparkasse Westmünsterland.

„Wir freuen uns, dass so ein Event wieder stattfinden kann. Das ist ein großer Schritt zur Normalität“, betonte Ludger Rumphorst.

Zum Bedauern der Bruderschaft fällt aber erneut die große Party im Gasthaus Denter aus. Eine Alternative zu dieser Veranstaltung wurde in der Vorstandssitzung angesprochen und wird weiter verfolgt.

Am 14. November (Sonntag) findet das Patronatsfest in der Pfarrkirche St. Martinus statt. Daran wird die Bruderschaft wie in den Jahren zuvor teilnehmen.

Startseite