1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Der Nutzen kann immens sein“

  8. >

Busunternehmen Elpers setzt Luca-App ein

„Der Nutzen kann immens sein“

Nottuln

Die Corona-Infektionsketten nachzuverfolgen, eine wichtige Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie. Das Nottulner Verkehrsunternehmen Elpers Reisen unterstützt das Kreisgesundheitsamt dabei.

Ludger Warnke

Verkehrsleiter Eike Andela vom Nottulner Familienunternehmen Elpers Reisen präsentiert einen der neuen Aufkleber, die auf die Luca-App hinweisen. Das Verkehrsunternehmen setzt in zehn Bussen im Öffentlichen Personennahverkehr auf freiwilliger Basis die Kontaktnachverfolgungs-App ein. Foto: Ludger Warnke

Das heimische Verkehrsunternehmen Elpers Reisen unterstützt die Bemühungen des Kreisgesundheitsamtes Coesfeld bei der Rückverfolgung von Corona-Infektionsketten und setzt daher in seinen Bussen ab sofort die Luca-App ein. „Wir als lokales Busunternehmen, das stark im Öffentlichen Personennahverkehr vertreten ist, haben uns auf den Einsatz der Luca-App im Kreis Coesfeld vorbereitet und können daher sofort mitziehen“, sagt Verkehrsleiter Eike Andela im WN-Gespräch. Zehn Busse, die im ÖPNV-Liniendienst eingesetzt werden, sind ab sofort über einen QR-Code an die Luca-App angeschlossen. Fahrgäste können den QR-Code scannen und helfen damit dem Gesundheitsamt, im Fall einer Corona-Infektion die Infektionskette zurückzuverfolgen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!