1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Zehn neu gestaltete touristische Hinweistafeln

  8. >

Detailreich und informativ

Zehn neu gestaltete touristische Hinweistafeln

Nottuln

Die alten touristischen Hinweistafeln der Gemeinde Nottuln waren – um es mal vorsichtig zu sagen – völlig überaltert. Die neuen zehn Tafeln hingegen warten mit vielen Informationen auf, sind familienfreundlich und zeitgemäß gestaltet.

Touristiker Christian Wermert (l.), Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes und Linn Westermann vom Regionalmanagement der Leader-Region Baumberge sind sehr zufrieden mit den neuen touristischen Hinweistafeln – hier die an der ehemaligen Schapdettener Grundschule. Foto: Gemeinde Nottuln

So richtig schön anzusehen waren die Hinweistafeln, wie sie viele Jahre an touristisch interessanten Orten im Gemeindegebiet standen, schon lange nicht mehr. Und auch ihre Aktualität ließ zu wünschen übrig. Gründe genug also, um die Beschilderung, die noch aus den 1980er-Jahren stammt, zu erneuern, schreibt die Gemeindeverwaltung in einer Pressemitteilung.

Die zündende Idee für die Erneuerung hatte Christian Wermert. Der Touristiker der Gemeinde Nottuln entwickelte zusammen mit dem Diplom-Geografen Michael Killing-Heinze von der Ruhr-Uni Bochum die neuen Info-Tafeln. Sie erarbeiteten Texte, Fotos und ein modernes Design, bei dem auch das neue Nottuln-Logo nicht fehlt, heißt es weiter. Dass die alten Schilder jetzt Geschichte sind, dafür sorgte nicht zuletzt auch die Leader-Kleinprojekte-Förderung, die das Projekt mit unterstützte.

Leader-Förderung hilft bei der Finanzierung

Die insgesamt zehn Tafeln (acht überarbeitete und zwei neue) wurden sukzessive im gesamten Gemeindegebiet an touristisch wichtigen Infrastrukturpunkten wie etwa am Wellenfreibad, an der ehemaligen Bonifatius-Grundschule in Schapdetten, am Bahnhof in Appelhülsen sowie in Darup am Kirchplatz aufgestellt und informieren nun die Touristen über Besonderheiten und Geschichtliches aus Nottuln und seinen drei Ortsteilen. Zusätzlich unterrichten zwei Tafeln an den Wanderparkplätzen in Schapdetten und Drosten Loh (Nähe Marienhof) über die Baumberge, ihre Flora und Fauna.

Das Schöne an der neuen Beschilderung, so die Gemeinde, ist ihre liebevolle und detailreiche Gestaltung, die sich explizit auch an Kinder und Familien richtet. Kleine Märchen und Sagen aus dem Münsterland sowie Hinweise auf und Rezepte für typische Gerichte aus der Region runden die Infoangebote genauso ab, wie QR-Codes, mit deren Hilfe zum Beispiel die gastronomischen Betriebe in der Umgebung abgefragt werden können.

QR-Codes mit vielen weiteren Informationen

Die Inhalte sind bewusst zeitlos gehalten, und die Aluminiumverbundplatten, aus denen die Tafeln bestehen, garantieren äußerste Langlebigkeit, so die Gemeindeverwaltung. Genauso wie die Stahlgerüste, an denen die neuen Schilder befestigt sind.

Christian Wermert und Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes sind sehr zufrieden mit der gelungenen Arbeit: „Schön, dass die Tafeln nun da sind und pünktlich zum Beginn der Ferien- und Wanderzeit ihren Dienst aufnehmen können.“ Und Linn Westermann von der Regionalmanagement Leader-Region „Baumberge“ freut sich darüber, dass die Gelder aus der Kleinprojekte-Förderung gut angelegt sind. „Die Tafeln sind wirklich sehr gelungen“, urteilte sie während eines Ortstermins in Schapdetten an der einstigen Bonifatius-Grundschule, heißt es abschließend..

Startseite
ANZEIGE