1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Die letzte Veranstaltung?

  8. >

Rocknacht am Samstag

Die letzte Veranstaltung?

Nottuln

Die Rocknacht in Nottuln zieht immer wieder Tanzfreudige aus Nah und Fern an. Jetzt scheint es allerdings zu Ende zu gehen mit der Kultveranstaltung. Jedenfalls in Nottuln.

Nach zweieinhalb Jahren Pause lädt das Rockforum zur Rocknacht ein. Möglich, dass die DJs Klaus Lipper, Robert Hülsbusch und Klaus Möllers (v.l.) zum letzten Mal in Nottuln auflegen. Foto: Rockforum

Wird es die letzte Nottulner Rocknacht sein? Viele Fragezeichen gibt es bezüglich der Fortsetzung dieser erfolgreichen Reihe, teilt das Rockforum Nottuln als Veranstalter mit.

Seit 20 Jahren laden das Rockforum und die Gaststätte Denter zweimal im Jahr zur Nottulner Rocknacht ein. Und immer hatten die Veranstalter volles Haus. Immer herrschte gute Stimmung, wurde bis um 2 Uhr nachts getanzt. Und jedes Mal konnte das Rockforum danach von dem Geld, das übrig blieb, karitative Organisationen in Nottuln und in der Region unterstützen. Insgesamt mit über 17 000 Euro, heißt es in der Pressemitteilung.

In den vergangenen zwei Jahren hat Corona die Rocknacht unmöglich gemacht. In Zukunft wird der Saal der Gaststätte Denter nicht mehr zur Verfügung stehen. Und eine andere Lokalität, so Robert Hülsbusch vom Rockforum, steht in Nottuln derzeit nicht in Aussicht.

Saal Denter steht zukünftig nicht mehr zur Verfügung

Am kommenden Samstag (17. September) werden diese Gedanken weggewischt. Dann lädt das Rockforum zur 35. Rocknacht ein. Um 20 Uhr gibt es ein 60-minütiges „Ladies Rock Special“. Musik und Videos von Frauen, die Rockgeschichte geschrieben haben – von Suzi Quatro bis Mariska Veres, die mit der Band Shocking Blue erfolgreich war. Ab 21 Uhr heißt es „Rock nonstop“ mit Bands wie Deep Purple, AC/DC, den Rolling Stones, Jethro Tull, Dire Straits oder den Doors.

Der Eintritt zur Rocknacht beträgt 5 Euro.

Startseite
ANZEIGE