1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. „Dracula“ noch nicht abgehakt

  8. >

Kunst & Kultur Nottuln

„Dracula“ noch nicht abgehakt

Nottuln

Noch haben die Organisatoren die Hoffnung nicht aufgegeben: Wird es Ende Januar die Aufführung des Hörspiels „Dracula“ geben?

wn

Das „Duo Diagonal“ hätte zu Silvester mit Comedy den Jahresabschluss in der Gemeinde Nottuln eingeläutet. Corona hat diesen Plan durchkreuzt. Foto: Oliver Haas Fotodesign

„Glamour & Desaster“ hätte das Programm geheißen, mit dem das Comedy-Paar „Duo Diagonal“ aus Bochum an Silvester den Bühnenboden im Gymnasium belebt hätte. Dass Corona den Organisatoren der amüsanten Veranstaltung von „Kunst & Kultur Nottuln“ einen Strich durch die Planung machen würde, sei allerdings schon früh abzusehen gewesen, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

„Wir haben noch lange über ein Live-Streaming nachgedacht“, erklärt die Vorsitzende Ulla Wolanewitz. „Eben auch, um die Künstler zu unterstützen.“ Da diese aber ihr Publikum mit einem lebendigen interaktiven Programm zum Lachen gebracht hätten, was ohne direkte Resonanz nicht machbar ist, entschieden sich die Künstler dagegen. Komiker Didi Hallervorden erklärte das in einer Talkshow unlängst so: „Ein Auftritt ohne Publikum ist so spannend, als würde man sich einen Witz vor dem Spiegel erzählen.“

Wie die Kulturreise weitergeht, bleibt nach wie vor ungewiss. Ob „Dracula“ sich Ende Januar in das Stiftsdorf begeben wird, ist noch mit vielen großen Fragezeichen versehen. Angedacht war das von Ende November verschobene Ensemble-Live-Hörspiel mit Christoph Tiemann und seinem Theater ex libris für den letzten Samstag im Januar (30. Januar) in der Tischlerei der Polstermöbelwerkstätten Ahlers. Sowohl Ute Ahlers als auch Ulla Wolanewitz glauben zurzeit noch daran, dass sich „Dracula“ realisieren lässt.

„Sicher ist, dass wir dranbleiben und, sobald wir wieder die Möglichkeit dazu haben, kulturelle Veranstaltungen durchführen werden. An Ideen soll es ganz sicher nicht mangeln“, erklärt die Vorsitzende, die sich im Namen aller Beteiligten auch noch einmal ganz herzlich für die Auszeichnung mit dem Heimat-Preis der Gemeinde Nottuln bedankt.

Startseite
ANZEIGE