1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Drei am Anfang und drei am Ende

  8. >

Schwestern vom Orden Unserer Lieben Frau in Nottuln verabschieden sich

Drei am Anfang und drei am Ende

Nottuln

Sie haben Jahrzehnte ihres Lebens in Nottuln verbracht. Nun steht der Abschied bevor. Die letzten drei noch in Nottuln lebenden Nonnen vom Orden unserer Lieben Frau werden die Gemeinde verlassen. Ein Abschied, der nicht nur die Nonnen mit Traurigkeit erfüllt.

Von Ludger Warnke

Nach Jahrzehnten des Wirkens in der Gemeinde verlassen Schwester Maria Beatild, Schwester Gisela Maria und Schwester Anneliese Maria die Liebfrauenschule und Nottuln (v.l.). Der Abschied fällt schwer.Die kleine Kapelle im Schwesternhaus ist für die drei Nonnen längst zu groß geworden. Was genau aus der Kapelle und dem Gebäude wird, das weiß im Moment keiner. Foto: Ludger Warnke

Im Schwesternhaus an der Burgstraße ist es still geworden. Dort, wo zeitweise bis zu 24 Schwestern vom Orden Unserer Lieben Frau lebten, halten jetzt Schwester Maria Beatild (80), Schwester Anneliese Maria (79) und Schwester Gisela Maria (70) als Letzte die Stellung. Und die Zeichen stehen auf Veränderung. Denn Ende des Monats werden die letzten drei Nottulner Schwestern vom Orden Unserer Lieben Frau die Gemeinde verlassen. „Mit drei Schwestern hat unsere Ordensgemeinschaft in Nottuln damals angefangen, mit drei Schwestern hört es nun auch auf“, weist Schwester Gisela auf die Parallele des Schicksals hin. Traurigkeit ist zu spüren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE