1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Dubiose Anrufe sofort beenden

  8. >

Ulrike Twiehoff sensibilisiert für kriminelle Machenschaften

Dubiose Anrufe sofort beenden

Appelhülsen

Falsche Amtsträger suchen sich bewusst Menschen über 60 Jahre als Opfer für ihre kriminellen Machenschaften aus. Um so wichtiger ist es für Menschen im reiferen Alter, stets misstrauisch gegenüber unbekannten Anrufern zu sein. Kriminalhauptkommissarin Ulrike Twiehoff gab in Appelhülsen Antworten auf die Frage: „Wie schütze ich mich vor Alltagskriminalität?“

Von Marita Strothe

Betrugsversuche über Messengerdienste wie Whatsapp haben weiterhin Hochkonjunktur. Foto: Zacharie Scheurer/dpa

Auf betrügerische Anrufe oder Nachrichten auf dem Smartphone fallen immer wieder Menschen herein. Abgesehen haben es die Täter mit ihren dubiosen Machenschaften dabei vermehrt auch auf die ältere Generation. Kriminalhauptkommissarin Ulrike Twiehoff sensibilisierte jetzt deshalb rund 30 Besucherinnen und Besucher reiferen Alters bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim für kriminelle Anrufe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!