1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Ein Todesopfer nach Frontalzusammenstoß

  8. >

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 525

Ein Todesopfer nach Frontalzusammenstoß

Gerleve/Nottuln

Ein Unfall mit schlimmen Folgen hat sich auf der B 525 ereignet. Ein Mensch starb, vier weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Die Polizei rückte am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 525 aus. Ein Mensch kam ums Leben. Foto: Anne Eckrodt

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 525 ist am Montag (23. Januar) eine 76-jährige Frau ums Leben gekommen. Sie saß mit drei weiteren Personen in einem Auto, das gegen 10.15 Uhr in Richtung Nottuln unterwegs war, teilt die Polizei Coesfeld mit. Alle stammen aus Brandenburg.

Der Unfall ereignete sich kurz vor dem Abzweig zum Kloster Gerleve. Der 53-jährige Fahrer geriet aus bislang nicht bekannten Gründen in den Gegenverkehr, wo das Auto frontal mit einem Lkw kollidierte, berichtet die Polizei weiter. Trotz Reanimationsversuchen sei die Frau vor Ort ihren Verletzungen erlegen. Der 53-jährige Fahrer, der 75-jährige Beifahrer sowie ein neunjähriges Mädchen erlitten schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog die Neunjährige in ein Krankenhaus. Die beiden schwer verletzten Männer sowie der leicht verletzte Lkw-Fahrer kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser.

Die Bundesstraße war für rund fünf Stunden gesperrt. Für die Ermittlungen zur Unfallursache war neben dem Verkehrsunfallaufnahme-Team aus Münster auch ein Sachverständiger eingesetzt.

Startseite