1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Einblick in die Bauakte

  8. >

Grundsteuerreform: Gemeinde hilft Bürgern

Einblick in die Bauakte

Nottuln

Bis zum 31. Oktober müssen Bürgerinnen und Bürger Fragen über ihre Grundstücke an das Finanzamt übermitteln. Auf dieser Grundlage wird die Grundsteuer in wenigen Jahren neu festgesetzt. Oftmals fehlen aber die dafür nötigen Unterlagen. Die Gemeindeverwaltung kann den Nottulnern in diesen Fällen weiterhelfen.

Die Grundsteuer wird in einigen Jahren nach einer neuen Berechnungsgrundlage festgesetzt. Die Verwaltung kann helfen, falls nötige Unterlagen fehlen. Foto: Jens Büttner/dpa

Die Festsetzung der Grundsteuer wird aktuell bundesweit durch die Finanzbehörden neu ermittelt. Alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer sind bis zum 31. Oktober aufgefordert, die Fragebögen mit ihren Grundstücksangaben und Angaben zu den Bebauungen zu beantworten.

Durch Erbschaft oder Kauf haben viele Eigentümer und Eigentümerinnen oft aber weder eine Baugenehmigung noch sonstige Unterlagen zu ihren Immobilien vorliegen. Im Moment ist die Gemeindeverwaltung deshalb vielen Bürgern behilflich, entsprechende Angaben in den zum Teil sehr alten Bauakten zu ermitteln.

Grundstückseigentümer können sich gegen Vorlage ihres Personalausweises oder einer entsprechenden Vollmacht des Eigentümers/der Eigentümerin gerne die Bauakte bei der Gemeinde Nottuln ausleihen oder direkt vor Ort einsehen, schreibt die Verwaltung. Dazu ist eine Terminvereinbarung per Mail an info@nottuln.de oder per Telefon unter der Rufnummer 0 25 02/94 23 11 nötig.

Beim Ausfüllen hilft nur die Hotline des Finanzamtes

Julia Breuksch, Leiterin des Fachbereichs Planen, Bauen, Umwelt, empfiehlt in diesem Zusammenhang, sich die Bauakte von der Gemeinde auszuleihen und mit nach Hause zu nehmen. So könnten die Dokumente ganz bequem eingescannt oder kopiert werden. Auf diese Weise bekommen die Eigentümer ihre eigenen Unterlagen von ihrem Gebäude, die in den nächsten Jahren für zum Beispiel mögliche Planungen und Veränderungen nützlich sein können.

Eine Beratung zum Ausfüllen des Erhebungsbogens kann die Gemeinde Nottuln übrigens nicht anbieten. Fragen zur Grundsteuerreform in NRW beantwortet die Grundsteuer-Hotline des Finanzamtes Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/73  21 95 9 (montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr). Weitere Infos gibt es auch unter www.grundsteuer.nrw.de.

Startseite
ANZEIGE