Neues Agravis-Logistikzentrum

„Eine große Chance für Nottuln“

Nottuln

CDU, Grüne und FDP haben sich schon festgelegt: Sie begrüßen grundsätzlich das neue Agravis-Logistikzentrum in Nottuln. Im nun gestarteten Bebauungsplanverfahren müssen aber eine ganze Reihe von Umwelt- und Verkehrsbelangen intensiv geprüft werden.

Von Ludger Warnke

Auf dieser derzeit landwirtschaftlich genutzten Fläche soll das neue Logistikzentrum entstehen. Im Hintergrund die Baumreihe am Hellerbach. Foto: Ludger Warnke

Die Gemeinde Nottuln startet ein Bebauungsplanverfahren, um der Agravis Raiffeisen AG den Bau eines neuen Logistikzen­trums am Gewerbegebiet Beisenbusch zu ermöglichen. Der Ausschuss für Planen und Bauen beschloss am Dienstagabend ohne Gegenstimme, dafür den Bebauungsplan Nr. 162 „Beisenbusch II“ aufzustellen. CDU, Grüne und FDP bekundeten ihre grundsätzliche Zustimmung zu dem Projekt. Die UBG hat ihre Position zu dem Vorhaben noch nicht abschließend geklärt. Bei der SPD gibt es noch eine Reihe von offenen Fragen. Beide Fraktionen enthielten sich bei der Abstimmung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!