1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Eine Herzensangelegenheit

  8. >

Engagement für das „Centro Social Sao Jose do Monte“

Eine Herzensangelegenheit

Nottuln

Margarete Gerber-Velmerig engagiert sich seit vielen Jahren für das „Centro Social Sao Jose do Monte“ in Caruaru, Brasilien. Dieses Engagement ist für sie und ihre Familie eine echte Herzensangelegenheit.

Iris Bergmann

Die Nottulnerin Margarete Gerber-Velmerig engagiert sich für das "Centro Social Sao Jose do Monte" in Caruaru, Brasilien. In ihren Händen hält sie eine Tonfigur aus Caruaru. Foto: Iris Bergmann

„Meine Tante hat immer gesagt: ‚Bevor wir über die Liebe Gottes sprechen, müssen wir erst zusehen, dass alle satt sind‘“, erzählt Margarete Gerber-Velmerig. Die Tante, von der die Nottulnerin spricht, ist Schwester M. Werburga Schaffrath, 90 Jahre alt und bis 2019 Leiterin des „Centro Social Sao Jose do Monte“ in Caruaru, Brasilien. Den Menschen in der Baumberge-Gemeinde ist das Centro durch den gleichnamigen Förderkreis bekannt. Und dessen Vorsitzende ist seit 20 Jahren Margarete Gerber-Velmerig. Normalerweise hat die engagierte Nichte vor allem im November besonders viel um die Ohren, denn der Förderkreis ist immer mit einer kleinen Hütte auf dem Martinimarkt vertreten und verkauft neben Caipirinha, dem beliebten brasilianischen Cocktail, auch die Winterversion, den „Glühpirinha“. Hinzu kommt, dass die Nachbarschaft rund um Gerber-Velmerigs Haus in Nottuln eifrig Plätzchen backt, die zusätzlich auf dem Martinimarkt verkauft werden. Der Erlös aus allem fließt stets nach Brasilien in das Projekt ihrer umtriebigen Tante.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!