1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Endspurt für die Einreichung von Vorschlägen

  8. >

Schlaun Cirkel vergibt zum siebten Mal den Johann-Conrad-Schlaun-Preis

Endspurt für die Einreichung von Vorschlägen

Nottuln

Die Jury des Johann-Conrad-Schlaun-Preises hofft auf zahlreiche Vorschläge für die Preisvergabe. Die Frist für die Einreichung von Vorschlägen rückt immer näher.

-luw-

Die Sandsteinskulptur des Johann-Conrad-Schlaun-Preises zeigt die typischen barocken Bauelemente von Johann Conrad Schlaun am Turm der Nottulner St.-Martinus-Kirche. Der Münsteraner Künstler Ulrich Rothmund schuf diese Skulptur aus Baumberger Sandstein. Foto: Schlaun Cirkel Nottuln

Wer wird der siebte Träger des Johann-Conrad-Schlaun-Preises? Die Antwort auf diese Frage wird der Schlaun Cirkel Nottuln, der den Preis auslobt, bei der festlichen Preisverleihung am 2. April (Samstag) geben. Das Vorschlagsverfahren läuft bereits. Der Schlaun Cirkel erinnert daran, dass noch bis zum kommenden Samstag (29. Januar) Vorschläge für den Preis eingereicht werden können.

Dabei sind Vorschläge für den Johann-Conrad-Schlaun-Preis nicht nur aus dem Ortsteil Nottuln, sondern auch aus Appelhülsen, Darup und Schapdetten erwünscht. „Mit diesem Preis werden Menschen, Firmen oder Einrichtungen geehrt, die sich mit Initiative, Risikobereitschaft, Ausdauer, Kreativität und Weitsicht sowie durch besondere Leistungen um Nottuln verdient gemacht haben“, beschreibt der Schlaun Cirkel die Auszeichnung. Und dafür gibt es in allen vier Ortsteilen der Gemeinde sicherlich viele Beispiele: Menschen kümmern sich um die Integration, rufen soziale Projekte ins Leben oder Projekte, die für die dörfliche Infrastruktur wichtig sind, organisieren und pflegen Partnerschaften, kümmern sich um die Umwelt oder entwickeln eine wertvolle Innovation auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik. All dies und noch mehr leisten Vereine, Institutionen, Firmen und auch einzelne Bürger in der Gemeinde Nottuln.

Der Johann-Conrad-Schlaun-Preis besteht aus einer Skulptur des Künstlers Ulrich Rothmund. Ein Eintrag auf der öffentlichen Preisträgertafel sowie eine Urkunde runden die Auszeichnung ab. Die bisherigen Preisträger sind: „Pippi Langstrumpf“ e.V. (2009), Team „Wir retten St. Martinus“ (2011), Klinkerwerk Hagemeister (2013), Bürgergenossenschaft „Dettener Dorfladen“ (2015), „Hospizbewegung Nottuln“ (2017) und „Daruper Landpartie“ (2019).

Auch in diesem Jahr entscheiden sechs unabhängige Juroren über die Preisvergabe. Sie alle hoffen auf zahlreiche Vorschläge von Institutionen, Vereinen, Bürgern und Unternehmen. Je umfangreicher die Vorschlagsliste, umso mehr kreative Ideen kann die Jury bewerten.  

  

Vorschläge für den Johann-Conrad-Schlaun-Preis 2022 können noch bis Samstag (29. Januar) eingereicht werden bei: Dr. Bernhard Schulze Langenhorst, Lerchenhain 78, 48301 Nottuln,   01 71/4 11 01 20, Mail: schlaunpreis@schlauncirkel.de

Startseite
ANZEIGE