1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Erfolg: Schon 15 neue Solaranlagen

  8. >

ZAK Schapdetten

Erfolg: Schon 15 neue Solaranlagen

Schapdetten

Das gemeinsame Bemühen der Schapdettener um Erneuerbare Energien trägt erste Früchte. Eine Zwischenbilanz zieht der Initiativkreis „ZAK – Schapdettens Zukunft aktiv und kreativ gestalten“.

wn

In den vergangenen zwölf Monaten wurden auf private Dächer in Schapdetten schon 15 Anlagen realisiert, weitere Solaranlagen sind bereits in Planung. Darüber freuen sich Marcel Petzke und Dr. Dietmar Thönnes. Foto: ZAK Schapdetten

Vor einem Jahr hätte kaum einer gedacht, dass die Schritte in Richtung Erneuerbare Energien in Schapdetten so groß sein würden. „In den vergangenen zwölf Monaten wurden auf privaten Dächern im Dorf schon 15 Solaranlagen realisiert, und weitere Anlagen sind bereits in Planung, die Firmen kommen beinahe nicht mehr nach“, resümiert Karsten Danker, der sich vor allem um dieses Thema gekümmert hat, für den Initiativkreis „ZAK – Schapdettens Zukunft aktiv und kreativ gestalten“.

„Wir entdecken, dass es gut ist, wenn ein solch großes Projekt auf vielen Schultern liegt. Durch fundierte Beratung und Information, durch Kooperation, aber auch durch das mutige Machen haben wir für Schapdetten viel erreicht. Und es ist nicht der einzige Erfolg, der sich nach der Dorfwerkstatt im letzten Herbst schon jetzt eingestellt hat“, fasst Dr. Dietmar Thönnes, Sprecher des Initiativkreises, zusammen. „Auch die Projekte Carsharing, Mitfahrbänke und Streuobstwiese wurden vorangetrieben. Außerdem ist eine Vortragsreihe zu unterschiedlichen Themen in Vorbereitung.“

Der Initiativkreis habe sich umfassend informiert, es seien viele Gespräche geführt worden, und die Umsetzungsplanungen liefen. „Es braucht Mutige, die vorangehen. Und es zeigt sich einmal mehr, dass ehrenamtliche Initiativen selbstständig viel erreichen können. Vielleicht ist das kleine Schapdetten ja Vorbild für Nottuln nach September 2020“, fügt er mit Augenzwinkern und nicht ohne Stolz auf den Initiativkreis ZAK vom Verein „Schapdettener für Schapdetten“ hinzu.

ZAK-Mitglied Marcel Petzke und Dietmar Thönnes wollen in den nächsten Monaten weitere Themen angehen. „Zum Thema Digitalisierung und Dorf-App sind wir gut unterwegs. Mit so einer App würden wir zum Beispiel Informationen und Aktivitäten rund ums Dorfleben viel schneller transportieren können“, beschreibt Marcel Petzke die Vorteile.

Startseite
ANZEIGE