1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Erfolge machen Mut für weiteres Engagement

  8. >

Unabhängige Bürgergemeinschaft (UBG)

Erfolge machen Mut für weiteres Engagement

Nottuln

Die UBG Nottuln hat ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Ermunternde Worte sprachen dabei auch die Bürgermeisterin und der Pfarrdechant.

wn

Rückschau: 1979 berichteten die Westfälischen Nachrichten über die UBG-Gründung. Foto: Ludger Warnke

Mit einem Festakt hat die Unabhängige Bürgergemeinschaft (UBG) Nottuln ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Vorsitzende Brigitte Kleinschmidt begrüßte dazu über 40 Gäste, die der Einladung gefolgt waren. Unter ihnen auch Bürgermeisterin Manuela Mahnke und Pfarrdechant Norbert Caßens. Fraktionsvorsitzer Jan Van de Vyle dankte Brigitte Kleinschmidt mit einem Blumenstrauß für ihr Engagement und die Organisation dieses Festes.

Der Rückblick auf 40 Jahre UBG wurde vom Gründungsmitglied Klaus Teichmann in launigen Worten dargestellt. Er erinnerte an die schwierige Gründungsphase im Jahre 1979, an erste Wahlerfolge, an angestrebte und erreichte Ziele, zum Beispiel das Brechen der absoluten Mehrheit der CDU im Rat, an die herausragenden Wahlergebnisse in 2004 und 2009 mit den ersten Direktmandaten und an viele weitere Erfolge und Geschehnisse. Gaben ursprünglich „Politikwissenschaftler“ der UBG maximal ein bis zwei Wahlperioden, so sind sie von der Realität eines Besseren belehrt worden. „Bekanntlich leben Totgesagte länger, die UBG stellt das eindrucksvoll unter Beweis“, hieß es bei der Feierstunde.

Die Bürgermeisterin lobte in ihrem Beitrag die stets faire, sachbezogene, konstruktive, wenn auch zuweilen kontrovers geführte Diskussion und Beratung mit der UBG im Rat und in den Fachausschüssen. Auch die Grußworte des Pfarrdechanten Norbert Caßens machten Mut für weiteres politisches Engagement, berichtet die UBG in ihrer Pressemitteilung.

Unter den Anwesenden wurden fünf Mitglieder für ihren langjährigen Einsatz für die UBG mit der Überreichung von Präsentkörben besonders geehrt: die Gründungsmitglieder für ihre 40-jährige Mitgliedschaft Helmut Becker, Erhard Schnieder und Klaus Teichmann, und für ihre 30-jährige Mitgliedschaft Karl Hauk-Zumbülte und Horst Imholt. Helmut Becker betonte in seiner spontanen Rede: „Das U in UBG steht für unabhängig und das soll auch so bleiben“, was durch den Applaus aller Anwesenden starken Zuspruch fand.

Startseite